Schon vor Jahren hat Google die Plattform Chrome Remote gestartet und bietet über den Chrome-Browser die Möglichkeit an, von einem Computer auf den anderen zuzugreifen und diesen aus der Ferne zu steuern. Jetzt hat die Plattform auch ihren Weg in den Browser gefunden und lässt sich in Form einer Web-App verwenden, ohne dass man eine externe App verwenden muss. Sowohl der Zugriff als auch die Freigabe funktioniert plattformübergreifend.
Mit Chrome Remote Desktop hat Google schon vor einigen Jahren eine Möglichkeit vorgestellt, einen PC aus der Ferne zu überwachen und zu steuern. Seit einigen Jahren gibt es die Software auch für Android, so dass man auch mit dem Smartphone den eigenen PC fernsteuern kann - sofern denn die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind. Mit einem Update der Android-App kann nun auch auch ein Audio-Signal übertragen werden, so dass das ganze nicht mehr komplett stumm verläuft.