Chrome Remote: Google-App zur Fernsteuerung eines Computers aus dem Browser oder vom Smartphone

chrome 

Vor kurzem haben wir euch eine App vorgestellt, mit der das Android-Smartphone über den Computer gesteuert werden kann – und zwar ganz ohne Installation, lästige Einrichtung oder einer Companion-App. Unter anderem mithilfe eines Google-Tools geht es aber auch in die andere Richtung, nämlich das Steuern des Computers über das Smartphone oder über einen beliebigen anderen Computer. Zum Einsatz kommt dafür Chrome Remote Desktop.


Remote-Lösungen für die Steuerung eines Computers aus der Ferne gibt es wie Sand am Meer und viele großen Hersteller haben solche Lösungen im Programm. Auch Google betreibt bereits seit vielen Jahren eine solche Plattform, die zwar nur einen geringen Funktionsumfang, dafür aber mehr Flexibilität in die Geschichte bringt. Allerdings tut das Unternehmen nicht viel dafür, um die Plattform zu bewerben oder diese in irgendeiner Art und Weise weiterzuentwickeln. Also übernehmen wir diese Aufgabe und stellen euch die Chrome Remote-Plattform noch einmal vor 🙂

chrome remote desktop

Es gibt viele Gründe, warum man einen Computer aus der Ferne steuern möchte: Sei es Bequemlichkeit, die räumliche Trennung oder aufgrund von Support-Aufgaben. Normalerweise benötigen beide Parteien eine spezielle App oder eine in das Betriebssystem integrierte Funktion, tauschen die Freigabe-Codes aus und schon kann es losgehen. Bei Googles Chrome Remote Desktop läuft es ganz ähnlich, nur dass die Steuerung komplett über den Browser erfolgt und somit plattformübergreifend möglich ist.

chrome remote devices

Die Verbindung zwischen zwei Computern wird einfach über einen sehr kurzen Assistenten aufgebaut, in dem lediglich der Computer benannt und mit einem PIN versehen werden muss, den die andere Seite aus Sicherheitsgründen natürlich ebenfalls benötigt. Beide Parteien können natürlich jeweils auch andersherum arbeiten und entweder die Kontrolle übernehmen oder kontrolliert werden. Ein Live-Wechsel während der Verbindung ist nicht möglich.

Wer möchte, kann auch per Smartphone auf den Computer zugreifen und diesen direkt vom Handydisplay aus sehen und steuern. Dazu benötigt es eine Android-App, die am Ende des Artikels verlinkt ist.



Um Chrome Remote Desktop zu nutzen, benötigt ihr die unten verlinkte Chrome-Extension, die dem Browser seine neue Aufgabe beibringt. Die eigentliche Verbindung wird dann aber von einer „unsichtbaren“ Desktop-App aufgebaut, durch deren Installation man direkt von der Extension bzw. Webseite geleitet wird. Diese App tut ihre Arbeit im Hintergrund, genauso wie die Chrome-Extension. Ist beides installiert, benötigt der Nutzer nur die Webseite.

Leider hat die Plattform seit Jahren ein Beta-Label und es ist gut möglich, dass sie die nächste App ist, die eingestellt wird, aber man kann einfach darauf hoffen, dass Google die App seit Jahren vergessen hat und weiterhin Online lässt 😉

» Chrome Remote Desktop

Siehe auch
» Voice Access jetzt auf Deutsch: Google-App ermöglicht vollständige Sprachsteuerung des Smartphones

Chrome Remote Desktop
Chrome Remote Desktop
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot
  • Chrome Remote Desktop Screenshot

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Chrome Remote: Google-App zur Fernsteuerung eines Computers aus dem Browser oder vom Smartphone"

  • LOL !! Als ich Chrome Remote Desktop gelesen habe , da wollte ich schon wieder anfangen zu Fluchen, weil ich dachte, Nein jetzt stellen diese Hornochsen das auch noch ein !! Ja soweit ist es bereits! Google traut man mittlerweile alles zu! Aber um beim Thema zu bleiben. Chrome Remote Desktop ist eine feine Sache! Nutze ich mehrmals pro Woche zB mit meinem Vater der 150km weg wohnt. Klappt 1A (Auch unter Linux)

  • Kannte ich noch nicht! Danke. Aber, wie kann ich den PC eines Bekannten steuern auf dem nicht mein Google-Konto ist?

    • Es muss nicht das gleiche Konto verwendet werden. Beide brauchen nur die Chrome Remote-App und jeweils eine entsprechende Einladung.

Kommentare sind geschlossen.