Pixel Watch: Ist die Smartwatch wasserdicht? Lässt sie sich kabellos aufladen? Wie lang hält der Akku? (FAQ)

pixel 

Google hat vor gut einem Monat die erste Pixel Watch auf den Markt gebracht, die von vielen Fans über Jahre ersehnt wurde und sich nun am Markt beweisen muss. So manche Details zur Smartwatch wurden erst nach der offiziellen Vorstellung zum Teil erst nach dem Verkaufsstart bekannt, sodass wir an dieser Stelle noch einmal alle wichtigen Informationen zusammenfassen möchten, die bisher vielleicht untergegangen sind.


pixel watch wasserdicht

Die erste Pixel Watch ist da und muss bisher mit durchwachsenen Kritiken und Rückmeldungen zurechtkommen, wobei vor allem der hohe Preis so manchen Fakt beeinflusst und vielleicht die Erwartungshaltung der Nutzer zu hoch schraubt. Es gibt aber auch einige offene Fragen, die wir euch hier im Blog natürlich immer wieder bei verfügbaren Informationen liefern und an dieser Stelle nochmal zusammenfassen. Herausgekommen ist ein kleines FAQ.

Lässt sich die Pixel Watch kabellos aufladen?
Jein. Die Pixel Watch benötigt keinen physischen Stecker, sondern wird über das eigene Ladegerät kabellos aufgeladen. Einfach die Uhr draufklipsen und los gehts. Das funktioniert allerdings nur mit diesem Adapter und mit keinem anderen Gerät, sodass man die Frage theoretisch mit JA beantworten kann, in der Praxis aber eher NEIN gilt. Ihr könnt die Pixel Watch nicht mit einem anderen Gerät zum drahtlosen Aufladen mit Energie versorgen.

In den ersten Tagen nach dem Release gab es um diese Frage Verwirrungen, denn Google hat das kabellose Laden per Pixel-Smartphone ausgeschlossen, aber einige Nutzer waren der Meinung (und haben das auch auf Video festgehalten), dass es dennoch funktioniert. Doch die Pixel Watch reagiert zwar auf das Smartphone, aber geladen wird sie nicht – eher im Gegenteil. Details dazu findet ihr in diesem Artikel.




Kompatibilität des kabellosen Aufladen
Die Pixel Watch lässt sich nicht kabellos laden, das haben wir bereits gelernt. Umgekehrt ist es aber möglich, dass das Pixel Watch-Ladegerät die smarten Kopfhörer Pixel Buds und Pixel Buds Pro aufladen kann. Das wird von Google nirgendwo erwähnt und ist auch nicht ganz komfortabel, aber dennoch möglich. Wir haben euch vor wenigen Tagen ausführlich zusammengefasst, wie sich das Pixel-Portfolio untereinander und gegenseitig aufladen kann: Pixel, was lädt was? Alle Infos dazu in diesem Artikel.

Ist die Pixel Watch wasserdicht?
Nein, nicht wasserdicht. Aber wasserbeständig. Im Alltag ist das kein Unterschied, bei extremer Nutzung spielt das aber eine Rolle. Grundsätzlich kann die Pixel Watch mit zum Duschen genommen werden, man kann damit seine Bahnen im Schwimmbecken ziehen und auch vor der Nutzung im Regen oder bei sehr schweißtreibendem Sport muss niemand Angst haben. Wer nicht tiefer als 50 Meter taucht oder die Smartwatch nicht länger als 24 Stunden konstant dem Wasser aussetzt, wird keine Probleme haben. Ich denke, dass beides normalerweise nicht vorkommt, sodass man die Frage aus dem Titel umgangssprachlich dennoch mit JA beantworten kann.

Alle Informationen zur Wasserbeständigkeit und die exakten Details von Google findet ihr in diesem Artikel.

Das sind die Pixel Watch Sensoren
In der Pixel Watch sind nicht weniger als acht Sensoren verbaut, die die unterschiedlichsten Aufgaben übernehmen. Einige Sensoren sind deutlich sichtbar auf der Rückseite platziert und optischer Natur, um diverse Vitalwerte des Trägers zu messen. Andere wiederum sind tiefer in der Smartwatch verbaut und nicht zu sehen, so wie das vom Smartphone kennt. Hier die schnelle Auflistung der verbauten Sensoren. Alle Details und konkreten Anwendungsgebiete findet ihr in diesem Artikel.

  • Optischer Herzfrequenzsensor
  • Elektrischer Mehrzwecksensor
  • Blutsauerstoffsensor
  • Beschleunigungsmesser
  • Kompass
  • Höhenmesser
  • Gyroskop
  • Umgebungslichtsensor




pixel-watch-marketing-3

So kommt ihr auf 24 Stunden Akku-Laufzeit
Bei der Pixel Watch war nicht nur der Preis zu Anfang eine Enttäuschung, sondern auch die kurze Akku-Laufzeit von maximal 24 Stunden. Natürlich ist das abhängig von der Nutzung und man kann sich mit allem arrangieren, aber dennoch ist es gut zu wissen, was Google als optimalen durchschnittlichen Tag betrachtet. Wir haben euch die für die Erhebung der 24 Stunden verwendeten durchschnittlichen Nutzungen in diesem Artikel zusammengefasst.

Wie verkauft sich die Pixel Watch?
Aufgrund einiger Stolpersteine kann man von der Pixel Watch keine Verkaufsrekorde erwarten und auch Google weiß, dass man sich erst am Anfang der Smartwatch-Reise befindet. Aber wie viele Smartwatches wurden in den ersten Wochen verkauft? Offizielle Zahlen gibt es nicht, doch wir haben uns durch App-Statistiken angenähert und eine Ahnung bekommen, wie viele Smartwatches vor zwei Wochen schon im Umlauf waren. Wie viele davon gekauft wurden oder schon vom Google Store als Geschenk versendet wurden, lässt sich nicht sagen. Unsere Zahlen findet ihr in diesem Artikel.

» Fitbit & Pixel Watch: Wofür hat Google die Smartwatch-Marke eigentlich übernommen? Wurde nicht gebraucht

» Android: Das waren die ersten Google-Smartphones – Sooner und Dream noch vor dem ersten Apple iPhone

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Watch: Ist die Smartwatch wasserdicht? Lässt sie sich kabellos aufladen? Wie lang hält der Akku? (FAQ)"

  • Pixel Watch kein SpO2, es gibt auch keine Benachrichtigungen bei unregelmäßiger Herzfrequenz, für die Pixel Watch,keinen intelligenten Wecker, keine Benachrichtigungen bei Abweichung der Hauttemperatur,Schlafrofil ?

    All das fehlt der Pixel Watch auch und kann komischer Weise sogar ein Trecking Armband von Fitbit besser!!

Kommentare sind geschlossen.