Wear OS: Neue Oberfläche für die Google Kamera wird ausgerollt – erstes Update seit einem halben Jahrzehnt

wear 

Der Neustart von Wear OS zieht sich schon seit weit über einem Jahr und könnt mit dem baldigen Release der ersten Pixel Watch noch einmal richtig Fahrt aufnehmen. Google arbeitet seit längerer Zeit daran, die eigenen Smartwatch-Apps zu modernisieren und verpasst jetzt der Kamera-App eine völlig neue Oberfläche. Es ist das erste Design-Update seit einem halben Jahrzehnt, bringt aber keine neuen Funktionen mit.


montblanc smartwatch wear os 2

Es gibt Smartwatches mit integrierter Kamera, aber diese sind selten und vor allem nicht im Wear OS-Bereich zu finden. Dennoch gibt es seit jeher eine Google Kamera-App, die das tut, was die Bezeichnung vermuten lässt – nur mit einer anderen Quelle. Die App zapft die Kamera des Smartphones an und kann als dessen Fernbedienung dienen. Das kann vor allem für Selfies sehr praktisch sein oder auch in Situationen genutzt werden, in denen man das Smartphone nicht in der gewünschten Position halten kann.

Die Oberfläche der App stammt tatsächlich noch aus Android Wear-Zeiten und wurde somit seit gut einem halben Jahrzehnt nicht mehr aktualisiert. Das holt man jetzt endlich nach und platziert alle Elemente an der Oberfläche an anderer Stelle als bisher. Der Auslöser, der zuvor mitten im Bild platziert war, wandert jetzt an den unteren Rand und gibt den Blick auf das Kamerabild frei. Am oberen Rand findet sich ein neuer Hamburger Menu-Button, der das bisherige vom unteren Rand heraufziehbare Overlay ersetzt.

Hinter diesem Button verbirgt sich ein Menü, mit dem sich zwei Optionen ändern lassen. Zuerst der Wechsel der Kamera und als Zweites ein Timer von drei Sekunden. Ob man diesen Timer auf der „Fernbedienung“ benötigt, sei mal dahingestellt, aber weil man es belassen hat, ist das offenbar der Fall. Auf folgenden Screenshots könnt ihr die Änderungen im Vergleich sehen.




Google Kamera 8.6
wear os google kamera 86

Google Kamera 8.1
wear os google kamera 81

Der Zoomslider ist vom oberen Rand an den rechten Rand gewandert und nimmt etwas weniger Platz als bisher ein. Allerdings gibt es einen kleinen Bug, der bei maximaler Zoomstufe das Wörtchen „Infinity“ verwendet, das nicht in den weißen Slider passt. Kleiner schreiben kann man es für gute Lesbarkeit nicht, sodass man es wohl entweder gegen die tatsächliche Zoomstufe oder um das Unendlich-Zeichen austauschen muss.

Die neue Oberfläche sieht schon deutlich besser aus als die alte Variante. Das gilt vor allem für den Auslösen-Button, der zuvor unpassend über das Kamerabild gelegt wurde. Die neue Oberfläche wird im Zuge des Updates auf Google Kamera 8.6 ausgerollt.

» Pixel Watch: Googles erste Smartwatch taucht wieder auf – Vertrieb in Kombination mit Mobilfunkvertrag?

» Pixel Tablet: Google startet wohl kleine App-Revolution – ältere Apps werden nicht mehr unterstützt (64 Bit-only)

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Wear OS: Neue Oberfläche für die Google Kamera wird ausgerollt – erstes Update seit einem halben Jahrzehnt"

  • Ich habe diese App installiert. Aber ehrlich gesagt, ist die unbrauchbar. Warum? Ich habe eine Samsung GW4C. Wenn ich die App öffne und dann auf den Screen drücke. Läuft der Countdown. Dann denke ich die Hand runter und der Bildschirm geht aus und die App hört auf und macht kein Foto. Man muss dafür sorgen, das der Bildschirm an bleibt (also arm hoch halten).

Kommentare sind geschlossen.