Google Maps: Neue Features für Fahrradfahrer werden ausgerollt – Streckenbewertung, Streetview & mehr

maps 

Die Dienste von Google Maps werden von allen Nutzergruppen in Anspruch genommen und kommen immer häufiger auch auf dem Fahrrad zum Einsatz. Jetzt dürfen sich Fahrradfahrer, die ihre Routen mit Google Maps planen und sich auf diesen navigieren lassen, über eine Reihe von neuen Funktionen freuen. Die Routenplanung zeigt viele zusätzliche Informationen, damit Fahrradfahrer keine böse Überraschung erleben.


google maps logo new

Google Maps bietet schon seit 12 Jahren spezielle Funktionen und Routen für Fahrradfahrer an, die wohl jedem Nutzer bekannt sind und zu den passenden Jahreszeiten umfangreich genutzt werden. Nach Angaben aus der Ankündigung ist die Anzahl der Fahrradfahrer in den letzten Monaten weltweit um 40 Prozent gestiegen. Leider nennt man keinen Vergleichszeitraum oder Details, aber dieser Anstieg dürfte nicht nur auf die sommerlichen Temperaturen zurückzuführen sein.

Jetzt dürfen sich Fahrradfahrer über viele neue Informationen in der Routenplanung freuen, die sie vorab mit den wichtigsten Details versorgt. So gibt es jetzt einen ausführlicheren Vergleich mehrerer Fahrradrouten, bei der ihr über die Auswahl der Algorithmen informiert werdet: Beste Route und schnellste Route. Doch wer schon mal eine Fahrradroute mit Google Maps geplant hat, der weiß, dass man oftmals die einzelnen Streckenabschnitte genauer betrachten sollte, um keine böse Überraschung in Form von ungewünschten Wegen zu erleben.

In der Routenplanung werdet ihr daher nun sehr genau darüber informiert, wie sich der Fahrradweg zusammensetzt: Wie viele Wege sind echte Fahrradwege, wie hoch ist der Anteil von bergigen Passagen, wie lange fahrt ihr auf öffentlichen Straßen mit anderen Fahrzeugen und so weiter. Das Ganze wird in der Übersicht in Prozent angegeben und ist auch bei den einzelnen Schritten sichtbar.




Habt ihr eine Route ausgewählt, seht ihr nun nicht nur die Höhenunterschiede entlang eurer Strecke, sondern wisst auch, ob ihr mit starkem Autoverkehr oder steilen Hügeln rechnen müsst. Außerdem erhaltet ihr eine ausführliche Aufschlüsselung der Route, so dass ihr auf einen Blick erkennen könnt, auf welcher Art von Straße ihr unterwegs sein werdet – z. B. auf einer viel befahrenen oder einer Seitenstraße.

In den Details zur Route sind außerdem Streetview-Vorschaubilder enthalten (wenn vorhanden), mit denen ihr noch mehr Infos zur Strecke auf einen Blick erhalten könnt. Solltet ihr allerdings hauptsächlich Bike-Strecken gewählt haben, wird es schnell dünn mit den Bildern. Es zeigt sich, dass Google Maps Streetview da noch Nachholbedarf hat.

Die neuen Funktionen werden im Laufe der nächsten Tage für alle Nutzer ausgerollt.

» Google Maps 3D: Beeindruckender neuer Modus startet in weiteren Regionen mit 100 neuen Sehenswürdigkeiten

» Android Auto: Neue App für Autofahrer kommt – Tanken und direkt am Infotainment-Display bezahlen; so gehts

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps: Neue Features für Fahrradfahrer werden ausgerollt – Streckenbewertung, Streetview & mehr"

Kommentare sind geschlossen.