YouTube Podcasts: Google bietet Podcastern jetzt bis zu 50.000 Dollar für Präsenz auf YouTube (Bericht)

youtube 

Viele Menschen hören Podcasts und nutzen dafür vielleicht auch die Plattform Google Podcasts, die relativ spät an den Start gegangen ist. Google hat schon vor längerer Zeit große Pläne für Podcaster und deren Hörer verkündet und will diese nun offenbar zusätzlich zu YouTube ziehen. Laut einem Bericht bietet man Creatorn mehrere Zehntausend Dollar für eine Videoversion ihrer Streams.


google podcasts logo

YouTube tanzt auf allen Hochzeiten und will neben dem unangefochtenen Status der größten Videoplattform für allgemeine Videos auch in anderen Bereichen an die Spitze gelangen oder dort bleiben: Es gab Anläufe mit Musik, Videospiele und derzeit den Kurzvideos. Dementsprechend gibt es YouTube Music, ein integriertes YouTube Gaming sowie noch recht frisch YouTube Shorts. Kommt schon bald ein YouTube Podcasts dazu?

Laut einem Bericht soll YouTube derzeit massenhaft erfolgreiche Podcaster anschreiben und ihnen eine Einmalzahlung von bis zu 50.000 Dollar anbieten, wenn sie eine Videoversion auf YouTube anbieten. Networks sollen Beträge zwischen 200.000 und 300.000 Dollar in Aussicht gestellt werden. Viele laden ihre Podcasts schon jetzt zu YouTube hoch, allerdings oftmals nur mit einem statischen Bild. Halten sie also zusätzlich zum Mikrofon noch die Kamera drauf, kann es einen einmaligen Geldregen geben.

Googles Interessen sind eindeutig, aber es wirft mal wieder Fragen nach der Strategie auf. Sind Podcaster nun bei Google Podcasts oder YouTube zu Hause? Oder bei beiden? Es gibt sie aber auch bei YouTube Music. Oder wird aus Google Podcasts irgendwann YouTube Podcasts? Lassen wir uns mal überraschen.

» YouTube: Googles große Pläne für 2022 – Kurzvideos, noch mehr Monetarisierung & NFTs kommen (Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket