Stadia: Das nächste Kapitel für die Spieleplattform – Google kündigt neues ‚Immersive Stream for Games‘ an

google 

Googles Spieleplattform Stadia befindet sich im Wandel, sowohl in der öffentlichen Wahrnehmung als auch intern, das ist schon seit längerer Zeit zu beobachten. Vor allem die Erweiterung zur White Label-Plattform soll endlich den erhofften Erfolg bringen und wurde von Google nun offiziell angekündigt. Alle Informationen der letzten Monate haben sich bewahrheitet – mit einer Ausnahme.


stadia logo

Man kann zu Stadia stehen wie man möchte, aber die Spieleplattform ist ganz sicher nicht der Erfolg, den sich Google vorgestellt hat. Schon seit langer Zeit ist bekannt, dass die Zahlen weit hinter den Erwartungen liegen, aber dennoch hält man sich an die damaligen Beteuerungen und wird Stadia natürlich nicht einstellen. Stattdessen soll das Geschäft stark ausgebaut und in die Richtung gelenkt werden, die man wohl schon von Beginn an langfristig auf dem Zettel hatte: In die Cloud.

Das neue Produkt, über das in den letzten Monaten schon mehrfach etwas unter der Bezeichnung „Google Stream“ bekannt geworden ist, nennt sich nun Google Immersive Stream for Games und ist einzig und allein ein B2B-Produkt, mit dem man als Nutzer erst auf einer höheren Ebene in Berührung kommt. Spieleentwickler, Publisher und andere Unternehmen aus der Gaming-Branche können sich basierend auf Googles starker Infrastruktur eine eigene Spieleplattform aufbauen.

Stadia selbst wird bei dem Produkt nicht in Erscheinung treten, denn es hat direkt auch nichts mit Stadia zu tun. Es wird lediglich die für Stadia aufgebaute Infrastruktur verwendet. Man könnte eher sagen, dass Stadia ein Google-interner Kunde für das Immersive Stream-Produkt ist.




stadia partner

The Google for Games Developer Summit is designed to support studios of every size, with tools and innovations from teams across Google. The core features we’re talking about today are benefitting both the development journey and player experience for Immersive Stream for Games customers, including Stadia.

In partnership with Google Cloud, we’re working to build out the underlying cloud gaming technology that powers both Stadia and our customers’ offerings via Immersive Stream for Games. A rising tide for cloud gaming lifts Immersive Stream for Games as well as Stadia, and we’re excited for what’s to come in 2022 and beyond.

Das neue Produkt wurde in den letzten Monaten bereits getestet und derzeit sollen sich die oben aufgelisteten Partner bereits im Prozess befinden, ihre ersten Titel auf dieser virtuellen Plattform anzubieten. Vermutlich wird Google das im Einzelnen nicht breiter ankündigen, denn es ist ein Business-Produkt aus dem Google Cloud-Bereich und auf welchen Servern die einzelnen Anwendungen und Plattformen laufen, ist für die allermeisten Nutzer ohnehin uninteressant bzw. „Geschäftsgeheimnis“.

Bleibt zu hoffen, dass dieses Produkt den erhofften Erfolg einbringt. Sollte das der Fall sein, wird Stadia wohl unabhängig von den eigenen Erfolgen als Flaggschiff-Produkt noch sehr sehr lange bestehen bleiben. Und was Google bisher technisch gezeigt hat, dürfte wohl viele Partner überzeugen. Hoffen wir es.

UPDATE:
Google hat nun konkretisiert, wie man die Windows-Spiele zu Stadia bringen möchte.

» Stadia: Macht euch keine Sorgen – der Einstieg in die Spieleplattform lohnt sich auch jetzt noch (Kommentar)

» Stadia: Googles Spieleplattform auf der Kippe – der Neustart mit ‚Google Stream‘ dürfte holprig werden

» Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 52 Titel könnt ihr euch ab sofort sichern; so gehts

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket