Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Erste Leaks zu den neuen Google-Smartphones – zweite Tensor-Generation & Katzen

pixel 

Google wird in diesem Jahr wenig überraschend die Pixel 7-Smartphones vorstellen, die noch sehr viele Monate entfernt sind und natürlich die Nachfolge der Pixel 6-Smartphones antreten. Schon jetzt sind erste Informationen zu den kommenden Geräten durchgesickert, die auch in diesem Jahr wieder als Duo auf den Markt kommen sollen und die zweite Generation des Tensor-SoC mit an Bord haben sollen.


google-smartphones nexus pixel

Die Pixel 6-Smartphones sind noch immer taufrisch, aber dennoch gibt es bereits die ersten Informationen zu den Nachfolgern, die als Pixel 7 und Pixel 7 Pro auf den Markt kommen werden. Hinter dem Zusatz „Pro“ steht in der sehr frühen Phase zwar noch ein Fragezeichen, aber den Anhangwechsel im vergangenen Jahr wird man sicherlich nicht nur für eine Generation durchgeführt haben. Ein drittes Smartphone steht derzeit nicht zur Debatte.

Glaubt man den Informationen aus der aktuellen Android 13 Developer Preview, werden die Smartphones die Bezeichnungen Cheetah und Panther tragen. Damit wechselt Google nach vielen Jahren der fischigen Codenamen in den Katzenbereich. Dass Katzen gerne Fisch fressen, nehmen wir da einfach mal als gutes Omen für echte Power-Smartphones. Ein dritter kursierender Codename, Ravenclaw, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wieder nur intern zur Entwicklung verwendet.

Damit wissen wir schon einmal, wie viele Geräte uns erwarten. Was unter der Haube steckt, lässt sich bisher nur mit wenigen Fakten und ohne große Details sagen. Schon jetzt scheint aber klar, dass sich Googles Entwickler nicht auf dem mutmaßlichen Pixel 6-Erfolg ausruhen, sondern auch 2022 weiter stark nachlegen.




google whitechapel soc chip

Tensor, zweite Generation
Google wird in den Pixel 7-Smartphones die zweite Generation des Tensor-SoC verbauen. Zwar sind die Erfahrungen der ersten Monate bisher nicht unbedingt positiv, aber die Kinderkrankheiten bekommt man immer besser in den Griff und ist mit Tensor sicherlich auf dem richtigen Weg. Der neue Tensor trägt die Bezeichnung GS201, während die erste Generation die Versionsbezeichnung GS101 getragen hat. Der neue Prozessor soll frühestens im Pixel 7 und noch nicht im Pixel 6a und auch nicht dem Pixel Notepad zum Einsatz kommen.

Als letztes Detail wurde bekannt, dass man auf ein Samsung Exynos Modem 5300 setzen wird, das bisher noch gar nicht angekündigt wurde. Im Pixel 6 kam ein Samsung Exynos 5123 zum Einsatz. Das war dann auch schon alles, was bisher aktuell durchgesickert ist. In puncto Design werden keine großen Sprünge erwartet, aber für erste Leaks dürfte es noch etwas zu früh sein. Seit einiger Zeit wird außerdem darüber spekuliert, dass die Pixel 7-Smartphones auf eine Unter-Display-Kamera setzen könnten.

» Pixel Notepad: Neue Informationen zu Googles erstem faltbaren Smartphone – soll erst Ende 2022 starten

» Chrome OS Flex: Google warnt vor der Installation des neuen Cloud-Betriebssystems auf alten Chromebooks

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket