Google Pay: Neue Features für die Bezahlplattform – digitale Geldbörse wird noch flexibler und informativer

google 

Nutzer der Bezahlplattform Google Pay erhalten vor allem in Europa nicht ganz so häufig neue Features, aber nun ist es im Rahmen des Google System Updates mal wieder soweit: Das jüngste Update bringt einige Neuerungen für die virtuelle Geldbörse mit und soll die Übersicht über den Kontostand und vorhandene Karten verbessern. Allerdings müssen nicht alle Neuerungen direkt bei den Nutzern ankommen.


Google Pay Logo

Die Bedeutung von Google Pay unterscheidet sich zwischen USA und dem Rest der Welt. Während in den USA seit einiger Zeit der Fokus auf Finanzdienstleistungen, Coupons, Angebote und andere Dinge gelegt wird, spielt hierzulande vor allem das mobile Bezahlen eine große Rolle. Dementsprechend unterscheiden sich auch die funktionellen Updates der beiden Apps, denn beim mobilen Bezahlen lässt sich abseits der Oberfläche nicht sehr viel grundlegend ändern.

Vor wenigen Tagen wurde das jüngste Google System Update ausgerollt, das im Bereich Wallet die folgenden Neuerungen für Smartphone-Nutzer mitbringt:

Geldbörse:

  • Nutzer können ihren Google Pay-Kontostand auf der Kartendarstellung sehen (Smartphone)
  • Nutzer können Karten direkt aus der Onlinebanking-App hinzufügen (Smartphone)
  • Nutzer können sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum mobilen Bezahlen anzeigen lassen (Smartphone, Smartwatch)
  • Nutzer können COVID-19 Zertifikate auf einem entsperren Gerät abrufen (Smartphone)




google pay update karten

Weil die Grundfunktion von Google Pay mittlerweile ein Teil der Google Play Services ist und somit tief in das Betriebssystem integriert wurde, benötigen solche Aktualisierungen nicht zwingend ein Update der Google Pay-App. Nutzer der US-Version von Google Pay durften sich erst vor wenigen Tagen auf ein Update freuen, das ebenfalls bei der Darstellung der Kreditkarte und des verfügbaren Guthabens angesetzt hat. Hier gibt es alle Infos.

Es bleibt abzuwarten, ob und wann die beiden getrennten Google Pay-Stränge wieder zusammengeführt werden und wie so etwas aussehen könnte. Die Grundfunktion ist ja, wie bereits gesagt, Teil des gesamten Systems und benötigt keine App. Dennoch muss es auf ein sehr großes Update für die europäischen Nutzer oder ein sehr großes Downgrade für die US-Nutzer hinauslaufen. Beides scheint derzeit aber eher unwahrscheinlich.

» Android 12: Googles Update-Turbo ermöglicht großen Sprung – Versions-Verteilung unter den Google-Fans

» Android 13: Bastler nutzt Windows 11 auf dem Pixel 6 – Googles verbesserte VM macht es möglich (Video)


Stadia: Nur heute und morgen gibt es ein kostenloses Top-Spiel – Googles Free Play Days für Abonnenten


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Pay: Neue Features für die Bezahlplattform – digitale Geldbörse wird noch flexibler und informativer"

  • Immer dies Click-Bait… „Google Pay: Neue Features für die Bezahlplattform“ das gilt doch nur für die USA!

Kommentare sind geschlossen.