Pixel Fold: Googles erstes faltbares Smartphone ist wieder da – Benchmark verrät mögliche erste Details

pixel 

Google wird in diesem Jahr nicht nur die Pixel 7-Smartphones auf den Markt bringen, sondern sehr wahrscheinlich auch mindestens ein faltbares Smartphone, das im vergangenen Jahr als Pixel Fold die Runde gemacht hat. Jetzt scheint das Smartphone in einem Benchmark-Test aufgetaucht zu sein und bestätigt nicht nur die Existenz, sondern verrät zusätzlich die ersten technischen Details.


pixel 6 fold

Das erste faltbare Pixel-Smartphone lässt weiter auf sich warten: Ursprünglich wurde es noch für Ende 2021 erwartet, wobei aber schon recht frühzeitig bekannt wurde, dass dieser Termin nicht zu halten ist. In der Gerüchteküche wurde davon gesprochen, dass das Pixel Fold nicht nur verschoben, sondern erst einmal auf Eis gelegt wurde. Echte Belege gibt es aber weder für die Existenz noch für die Zeitpläne oder die mögliche Einstellung des Projekts.

Wie dem auch sei, schon sehr früh wurde bekannt, dass das Pixel Fold intern unter dem Codenamen „Pipit“ entwickelt wird, der zuletzt in einigen Google-Apps und Commits aufgetaucht ist. Diese belegten, dass es sich um ein Smartphone mit außergewöhnlichem Display handelt, sodass die Zuordnung von Pipit zum Foldable recht plausibel erscheint. Am Freitag ist ein Smartphone mit diesem Codenamen bei Geekbench aufgetaucht und hält viele Details bereit.

Ob es sich dabei tatsächlich um das Pipit-Smartphone, als das Pixel Fold, handelt, lässt sich nicht mit letzter Sicherheit sagen. Die veröffentlichten Werte zeigen allerdings, dass das Smartphone nicht unbedingt im High-End-Bereich unterwegs ist und wohl vor allem durch seine Display-Technologie als durch Hochleistung überzeugen soll.




google pipit fold geekbench

Das Smartphone mit dem Codenamen „pipit“ trägt derzeit noch die öffentliche Bezeichnung „Google Pipit“ und läuft natürlich auf Android 12. Sollte sich das bewahrheiten, wäre es schon die erste Überraschung. Denn bekanntlich bastelt Google derzeit an Android 12L für Foldables. Kann natürlich sein, dass das bei Geekbench falsch erfasst wurde oder sich Android 12L auf dem Gerät noch als einfaches Android 12 ausgibt.

Das Foldable soll mit 12 GB Speicher auskommen und wird von einem Octacore-SoC mit 1,8 Gigahertz angetrieben. Mehr lässt sich aus den Daten leider noch nicht herauslesen, außer jede Menge Leistungsvergleiche, die schlussendlich aber keine Aussagekraft haben und auch nichts über das Gerät selbst verraten. Schaut es euch selbst Hier im Listing an. Es gibt übrigens noch ein zweites Listing mit nahezu identischen Werten, das nur wenige Minuten zuvor veröffentlicht wurde.

Entweder handelt es sich bei diesem Pipit um ein noch nicht mit voller Leistung ausgestattetem Testgerät oder das Pixel Fold ist eher als Demogerät zu sehen, das man durch Einsparungen an anderer Stelle noch zu einem halbwegs vertretbaren Preis auf den Markt bringen möchte.

» Pixel Launcher: Das ‚Auf einen Blick‘-Widget integriert Nest Türklingeln – zeigt Alarm und Vorschaubild

» Android 13: Neue Tap-to-Transfer Funktion soll Medien nur durch Antippen auf andere Geräte übertragen


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket