Android 12 & Material You: Das neue Design kommt bald auf alle Smartphones – inklusive dynamischer Farben

android 

Google führt mit dem Release von Android 12 das neue Material You-Design ein, das eine der größten visuellen Anpassungen des Betriebssystems der letzten Jahre ist. Schon bei der ersten Ankündigung wurde vermittelt, dass einzelne Teile dieses Designs zu Beginn Pixel-exklusiv sein werden – aber wohl nicht lange. Nun wurde bekannt, dass Material You schon sehr bald zu allen Smartphones kommen soll.


android 12 logo material you cover

Das neue Material You-Design ist in den letzten Wochen bei sehr vielen Google-Apps angekommen und dürfte sich bei den meisten Nutzern auch ohne Android 12 bereits gezeigt haben. Wir haben euch bereits zahlreiche Screenshots gezeigt, auf denen die neuen Oberflächen zu sehen sind, die im ersten Anlauf nur Anpassungen im Detail vornehmen und in vielen Fällen noch nicht im vollen Umfang umgesetzt wurden.

Zu den Anpassungen zählen neben größeren Elementen, abgerundeten Ecken und einer leicht angepassten Navigation auch die adaptiven Farben, die sich an das Hintergrundbild des Launcher-Homescreens anpassen. Die Algorithmen legen automatisch eine primäre, eine sekundäre und eine ganze Reihe von Farbverläufen dazwischen an und verwenden diese bei den wichtigsten Elementen einzelner Apps. Diese farbliche Anpassung funktioniert bisher nur bei wenigen Anwendungen und soll vorerst Pixel-exklusiv bleiben.

Doch diese Exklusivität wird nicht lange anhalten, denn wie nun in den Android-Sourcen entdeckt wurde, wird “Monet” in AOSP vorangetrieben und wird somit ein fester Bestandteil von Android. Bei Monet handelt es sich um den internen Codenamen für Material You – eine sicherlich sehr passende Bezeichnung, falls man sich dabei auf den französischen Maler beziehen sollte.




material you 1

Unklar ist derzeit noch, ab welchem Zeitpunkt diese Material You-Grundlage für alle Smartphones geöffnet werden soll. Mit dem Start von Android 12 wird es sich noch nicht ausgehen, denn alle APIs und Schnittstellen für den finalen Release wurden schon vor einigen Wochen eingefroren und werden erst einmal nicht mehr geändert. Bis auf Android 13 wird man wohl nicht warten wollen, also stehen die Chancen recht gut, dass man es mit dem auf Foldables spezialisierten Release Android 12.1 einführen wird.

Es ist zu erwarten, dass Google mit dem zukünftigen Rollout die nächste Stufe zündet und einige weitere Elemente anpasst oder diese noch stärker auf die Farbgebung des Hintergrundbilds adaptiert. Auf der anderen Seite wäre auch eine optionale Anpassung der einzelnen Farben sicherlich eine beliebte Funktion, die bisher noch nicht in vollem Umfang zur Verfügung steht. Interessant ist allerdings das Android 12 Easteregg, mit dem sich alle erkannten Farbcodes anzeigen lassen.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket