Google Chat: Google macht das Licht aus – Dark Mode und Progressive Web wird ausgerollt (Screenshots)

google 

Mit der bevorstehenden Einstellung von Google Hangouts wird Google Chat zum wichtigsten Messenger im Google-Ökosystem und erhält noch vorab zwei wichtige Neuerungen: Ab sofort lässt sich Chat als Progressive Web App installieren und somit sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Desktop wie eine native App verwenden. Außerdem wird ein Dark Mode für die Web-Oberfläche ausgerollt.


google chat logo

Google Chat ist keine neue App (Hier eine Übersicht), wird außerhalb der Workspace-Umgebung aber erst jetzt eine größere Bedeutung erhalten. Kurz vor der erwarteten Einstellung von Google Hangouts gibt es zwei Updates für die Web-Oberfläche, die aber noch nicht bei allen Nutzern angekommen sind: Als Erstes lässt sich Google Chat nun als Progressive Web installieren, sodass sie auf dem Desktop in einem eigenen Fenster ohne Browserelemente geöffnet wird und weitere technische Möglichkeiten eröffnet. Beim ersten Aufruf von Google Chat solltet ihr darüber informiert werden.

google chat dark mode

Dark Mode
So wie viele andere Google-Apps, hat nun auch Google Chat im Web einen Dark Mode erhalten. Dieser steht allerdings noch nicht für alle Nutzer bereit, denn zumindest in meinen beiden Konten ist es noch nicht aufgetaucht. Die PWA hingegen schon. Der Dark Mode für Google Chat für Android und iOS wurde schon im vergangenen Jahr mit dem breiten Rollout der App zu allen Nutzern gebracht. Es sollte aber nur noch wenige Tage dauern, bis alle Nutzer die dunkle Oberfläche nutzen können.

» Google Kalender: Facebook-Veranstaltungen lassen sich nun sehr leicht in den Kalender übertragen; so gehts

» Android 12: Smartphones lassen sich künftig per Mimik steuern – diese Gesichtsausdrücke werden unterstützt

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket