Android 12: Smartphones lassen sich künftig per Mimik steuern – diese Gesichtsausdrücke werden unterstützt

android 

Google setzt sich schon seit vielen Jahren für die Barrierefreiheit ein und hält zahlreiche Apps sowie Features in den eigenen Produkten bereit, um Eingaben und Ausgaben für Menschen mit körperlichen Einschränkungen so einfach und umfangreich wie möglich zu machen. Mit Android 12 wird ein neues Feature Einzug halten, das auf die Frontkamera setzt: Die Steuerung des Smartphones per Mimik.


android 12 switch action

Das Smartphone wird hauptsächlich über den Touchscreen bedient oder über Sprachbefehle gesteuert und das war dann auch schon alles, was die Masse der Anwender zur Nutzung des Geräts verwendet. Doch diese Methoden sind für manche Menschen nicht so einfach möglich, sodass Google schon seit langer Zeit an Features und Produkten arbeitet, um sowohl die Ausgabe als auch die Eingabe so flexibel wie möglich zu gestalten. Bisher mit sehr großem Erfolg und nun kommt eine weitere Methode dazu.

Mit dem Feature “Camera Switch”, das Bestandteil der Android Accessibility Suite ist, lässt sich das Smartphone zukünftig auch mit Gesichtsausdrücken steuern. Die Steuerung einiger Funktionen per Augenbewegung dürfte manchen Nutzern bekannt sein, zum Teil auch per externer App, und Google erweitert das nun um das gesamte Gesicht. Mit einzelnen Gesichtsausdrücken lassen sich Aktionen ausführen, die zuvor in den Einstellungen festgelegt werden müssen. Jedem Ausdruck kann eine Funktion zugeordnet und die Parameter zur Erkennung angepasst werden.

Die Auswahl an möglicher Mimik ist noch recht überschaubar, aber man darf nicht vergessen, dass alles eindeutig erkennbar sein muss und Gesichtsausdrücke bei jedem Menschen anders aussehen bzw. einiges nicht von allen Menschen umgesetzt werden kann. Außerdem ist zu beachten, dass das Feature parallel zu anderen Methoden verwendet werden kann (siehe folgende Screenshots) und somit auch nur unterstützend dienen kann.




android 12 switch camera screenshots

Erkennbare Gesichtsausdrücke

  • Open Mouth
  • Smile
  • Raise Eyebrows
  • Look Left
  • Look Right
  • Look Up

Steuerbare Funktionen

  • Pause Camera Switch
  • Toggle auto-scan (disabled)
  • Reverse auto-scan
  • Select
  • Next
  • Previous
  • Touch & hold
  • Scroll forward
  • Scroll backward
  • Home
  • Back
  • Notifications
  • Quick Settings
  • Overview

Das Ganze dürfte mit dem finalen Rollout von Android 12 freigeschaltet werden, lässt sich per Sideload aber auch unter Android 11 nutzen. Ich vermute, dass da in Kürze eine größere Ankündigung dieses Features folgt.

» Stadia: Google startet Direct Touch auf Touchscreens – neue, direkte Eingabemethode für Smartphone-Spieler

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket