Android 12: Google bringt neue Taskleiste für Tablet-Nutzer – permanente Leiste wie in Chrome OS (Video)

android 

Google konzentriert sich bei Android hauptsächlich auf Smartphones, während Tablets nur eine untergeordnete Rolle spielen – das dürften viele Nutzer mit neidischem Blick auf das Apple-Ökosystem mitbekommen haben. Mit dem Start von Android 12 könnte sich das allerdings ändern, denn schon in der zweiten Developer Preview wurde eine Art Tablet-Modus entdeckt, der über eine permanente Taskleiste verfügt.


Android 12 Logo

Langsam aber sicher sollte Google den Android-Tunnelblick für Smartphones verlieren und sich auch um alternative Geräteklassen kümmern, bei denen die Konkurrenz links und rechts vorbeizuziehen droht. Gerade erst wurde bekannt, dass Microsoft den Android-Desktop übernimmt, der für Google möglicherweise auch in Zukunft keine große Rolle spielt. Und den Tablet-Markt hat man eigentlich seit jeher schleifen lassen. Lediglich eine Android-Version, Honeycomb, war für Tablets konzipiert – allerdings nur sehr halbherzig.

android 12 taskleiste

Tief in Android 12 schlummert allerdings ein Tablet-Modus, der sich bisher nicht offiziell gezeigt hat und niemals angekündigt wurde, aber dennoch bereits aktiviert und ausprobiert werden konnte. Ein solcher Modus dürfte aus vielen Komponenten bestehen und eine davon konnte bereits getestet werden: Eine Taskleiste am unteren Rand. Mit dieser lässt sich ständig zwischen den meistgenutzten Apps wechseln und diese jederzeit per Knopfdruck starten.

Wie das aussieht, könnt ihr auf obigem Screenshot sowie auf den folgenden Bildern und dem eingebundenen Video sehen. Tatsächlich scheint die Leiste gar nicht so sehr als Fremdkörper, wie man es unter Android eigentlich erwarten würde. Das liegt auch daran, dass es sich stark an Chrome OS orientiert und unter Android ohnehin eine feste Icon-Leiste am unteren Rand des Homescreens platziert ist.




Auf dem Homescreen wirkt etwas deplatziert und die Icons vielleicht auch etwas klein, aber sobald eine App geöffnet wird, erscheint es als recht sinnvolles Element, das das unter Android meist vernachlässigte Multitasking sehr viel stärker herausstellt. Man darf auch nicht vergessen, dass es sich um eine frühe Umsetzung in einer Developer Preview handelt, die noch nicht einmal offiziell für Entwickler und Interessierte gezeigt wurde.

Gut möglich, dass es die ersten Anzeichen für ein Android auf größeren Displays ist. Vielleicht ist es auch sinnvoll, die beiden Welten eines Desktops und Tablets zusammenzuführen, statt sich vollständig auf die Smartphone-Oberfläche zu konzentrieren. Derzeit ist noch nicht absehbar, ob dieser Modus in der finalen Version enthalten sein wird. Weil nach wie vor ein Mini-Gerücht über ein Google-Tablet die Runde macht, könnte es auch erst dann präsentiert werden. Wir werden das weiter beobachten.

Welche weiteren Aktivitäten es derzeit rund um die Android-Tablets gibt, unter anderem ein ganz neuer Entertainment Space, findet ihr in diesem Artikel.

» Windows 11: Gewinnt Microsoft den Android-Desktop? Google hat es viele Jahre nicht geschafft oder verhindert

» Das sind die populärsten Smartphone-Apps: Google und Apple profitieren massiv von Vorinstallationen (Studie)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket