Android 12 & Material You: Googles neue Homescreen-Widgets zeigen sich in den ersten Apps (Screenshots)

android 

Google wird mit Android 12 das neue Material You-Design einführen, das sich recht stark von den bisherigen Design-Richtungen abheben wird und einige neue Möglichkeiten eröffnet. Passend dazu hat Google nun auch die Begeisterung für Widgets wiederentdeckt und dürfte bis zum Herbst viele der eigenen Apps mit neuen Mini-Apps für den Homescreen ausstatten. Hier eine kurze Übersicht der bisher aufgetauchten Widgets.


android 12 material you cover

Widgets sind unter Android schon ein uralter Hut, denn bereits mit der zweiten Version des Betriebssystems wurden sie eingeführt und sind ganz grob seit damals unverändert. Hier und da gab es Anpassungen und so manche App hat vielleicht mehr herausgeholt, als eigentlich möglich wäre, doch große Neuerungen hat es niemals gegeben. Viele Google-Apps haben oder hatten eigene Widgets, doch wirklich im Fokus standen sie nie. Das einzige wirklich relevante Widget ist für Google die Google-Suchleiste.

Doch weil Apple den Widgets mit den jüngsten iOS-Versionen neues Leben eingehaucht hat, hat nun auch Google diese alte Technologie wiederentdeckt und wird sie endlich in die nächste Generation bringen. Rein technisch sind noch nicht viele Neuerungen bekannt, doch visuell machen die Widgets mit Material You einen großen Sprung und durch die breite Unterstützung in den Google-Apps werden sie vielleicht auch für viele Nutzer wieder interessant.

In den letzten Wochen haben sich bereits Widgets für Google Fotos, Google Chrome und Google Assistant gezeigt, an denen derzeit fleißig geschraubt wird und die wohl bis zum Start von Android 12 fertiggestellt werden sollen. Hier ein kurzer Überblick über Googles neue Widget-Liebe und den bisherigen Stand in den Apps.


Pixel 6: Muss Google längere Android-Updates anbieten? Samsung liefert schon jetzt mehr als drei Jahre Updates




Googles neuer Widget-Fokus

android 12 widgets

android 12 widgets 2

Ich denke, die obigen Bilder und Videos sprechen für sich. Google legt einen neuen Fokus auf Widgets und wird diesen wohl im Laufe der nächsten Monate und vielleicht auch Android-Versionen neue Funktionen beibringen. Gut möglich, dass man von Apples Umsetzung ein wenig überrascht war und noch nicht mit vollen Kanonen schießen kann, aber das kann sich ja schnell ändern.

» Mehr Informationen zum neuen Android-Design & Widget-Design




Google Fotos

google fotos widget

Google Fotos wird den neuen Widget-Fokus dafür verwenden, die Erinnerungen-Funktion direkt auf den Homescreen zu bringen. Dafür gibt es ein Widget, das vollständig mit einem ständig wechselnden Bild gefüllt ist und somit den gesamten Platz ausnutzt, den der Nutzer zur Verfügung stellt. Über Anpassungsmöglichkeiten ist bisher noch nichts bekannt, doch es soll sich zwischen den Bereichen eine Woche und ein Jahr bewegen.

Gut möglich, dass noch weitere Widgets von Google Fotos auf den Homescreens landen können. Es wäre doch nett, einzelne Alben, Personen oder gar Suchanfragen direkt auf den Homescreen abzulegen. Auch neue geteilte Bilder oder neue Inhalte in geteilten Alben wären aus meiner Sicht ein guter Kandidat. Dazu muss aber erst einmal das Erinnerungen-Widget gut angenommen werden, denn es handelt sich dabei um ein Feature, dass das Google Fotos-Team seit einiger Zeit recht stark promotet.

» Mehr Details zum Google Fotos-Widget

Google Chrome

chrome for android new widget

Der Google Chrome-Browser mag nicht unbedingt die beste App für ein Widget sein, aber dennoch wird dieser eines bekommen. Darin findet sich eine Adressleiste sowie eine Reihe von Buttons, deren Funktionalität noch nicht ganz klar ist. Möglicherweise orientiert man sich an iOS und wird dort Steuermöglichkeiten wie etwa das Öffnen eines Inkognito Tab unterbringen. Vielleicht kommt es aber auch anders und es werden die vorgeschlagenen Suchanfragen von der Chrome-Startseite dort Einzug halten. Selbst der Discover Feed wäre im Mini-Format denkbar.

» So könnt ihr das neue Chrome-Widget testen




Google Assistant

android google assistant live space screenshot

Der Google Assistant steht bereits auf sehr vielen Wegen zur Verfügung und wird natürlich auch ein Widget erhalten. Dieses nennt sich in der aktuell bekannten Umsetzung “Live Space” und soll den Nutzern kontextbasierte Informationen und Möglichkeiten bieten. Befindet man sich etwas in einem Geschäft, können dort Verknüpfungen zur Einkaufsliste sowie zur Kundenkarte auftauchen. Das ist nur das obige Beispielbild, aber die Möglichkeiten wären mittlerweile wohl sehr umfangreich.

Ich würde es als späten Nachfolger von Google Now sehen, das damals extrem praktisch gewesen ist und viele Dinge bereitstellen konnte, bevor man als Nutzer überhaupt danach gefragt hat. Der Google Assistant bietet so etwas bis heute nicht an und es wäre die perfekte Gelegenheit, diesen in der Richtung zu erweitern – möglicherweise aber zu Lasten des ‘Auf einen Blick’-Widget, das einen ähnlichen Ansatz verfolgt, wenn auch im deutlich geringeren Umfang.

» Mehr Informationen zum Google Assistant Live Space Widget


Pixel 6: Muss Google längere Android-Updates anbieten? Samsung liefert schon jetzt mehr als drei Jahre Updates


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android 12 & Material You: Googles neue Homescreen-Widgets zeigen sich in den ersten Apps (Screenshots)"

  • Wieso muss immer Google sich immer Inspirationen von Apple holen, diese Widgets hat so Apple. ich finde aber Android soll nach Android aussehen und nicht wie ein iPhone. Ich muss aber ehrlich sein seit Android 2 bis ungefähr 8 wo das Material Design weiter ausgebaut wurde, hat sich nicht mehr viel getan optisch. Vielleicht irre ich mich aber das wirkt so für mich.

Kommentare sind geschlossen.