Pixel 6: Das steckt unter der Haube – neuer Leak zeigt Kamera-Setup der kommenden Google-Smartphones

pixel 

Google wird voraussichtlich im Herbst die neuen Pixel 6-Smartphones vorstellen, über die in den letzten Wochen bereits viele Informationen geleakt wurden – allen voran natürlich das völlig neue Äußere der Geräte. Nun will ein Leaker erste Details zu den Kamera-Komponenten unter dem horizontalen Buckel erhalten haben und hat ein Foto veröffentlicht, das alle verbauten Komponenten zeigt.


pixel-6-pixel-6-pro

Für Google-Verhältnisse stellen die Pixel 6-Smartphones einen großen Neustart dar, denn man wird auf ein völlig verändertes Äußeres setzen, unter der Haube ordentlich nachlegen und will nun endlich den großen Erfolg einfahren. Das bisher auffälligste Merkmal der neuen Smartphones ist ohne Frage der horizontale Buckel, in dem sich alle wichtigen Kamera-Komponenten befinden und der gleichzeitig ein wichtiges Design-Element der Geräte wird.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber aus meiner Sicht ist es deutlich besser als die immer weiter gewachsenen Kamerabuckel anderer Smartphones. Gleichzeitig lässt sich Google mit diesem Design einige Platz-Reserven für zukünftige Pixel-Generationen mit weiteren Sensoren. Aber was befindet sich nun unter diesem schwarzen Streifen, den wir bisher nur auf Renderbildern gesehen haben? Der Leaker Yogesh will das nun erfahren haben und hat ein vermeintlich echtes Foto veröffentlicht.

Auf folgendem Bild sind die horizontal angeordneten Kamerasensoren sowie der LED-Blitz und andere Komponenten zu sehen.

pixel 6 kamera setup


Google Fotos: Automatisches Backup wird zum Problem – so könnt ihr Auto Backup deaktivieren oder anpassen




Über die Kameras selbst ist bisher nur bekannt, dass im Pixel 6 auf ein Duo und im Pixel 6 Pro sogar auf ein Trio gesetzt werden soll. Außerdem sollen sie eine sehr starke Bildstabilisierung mit Gimbal-ähnlichem Effekt mitbringen (Hier alle Infos). Im gleichen Leak hieß es, dass sowohl GPU als auch der Kamerasensor wohl von Samsung stammen könnten. Dem widerspricht Yogesh und setzt weiterhin auf einen Sony-Sensor.

Im Raum stehen 50 Megapixel, eine 8MP Periscope-Linse, ein Weitwinkel-Sensor sowie fünffacher optischer Zoom. Klingt erstmal sehr gut und durch die neue Anordnung könnte Google tatsächlich genügend Platz haben, um solche Dinge bequem unterzubringen. Obige Aufnahme soll das finale Hardware-Design zeigen und es ist nicht davon auszugehen, dass sich daran zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas ändern wird – wenn die Aufnahme denn echt und einigermaßen aktuell ist.

Die Produktion der Smartphones soll Ende August beginnen, sodass sie im Oktober vorgestellt werden und in den Verkauf gehen könnten.

» Pixel Buds A: Google kündigt neue smarte Kopfhörer an – Google Assistant-Kopfhörer zum Budget-Preis

» Google Assistant: Neues Konversation-Design kommt & ‘Was ist auf meinem Bildschirm?’ Feature vor Comeback


Amazon Prime Day 2021: Zwei Tage voller Angebote starten am 21. Juni – diese Aktionen gelten schon jetzt


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket