Android TV, Google TV & Chromecast: So gehts jetzt mit den TV-Plattformen weiter; Alle Fragen und Antworten (FAQ)

android 

Google hat vor wenigen Tagen die neuen Produkte Google Chromecast und Google TV vorgestellt, über die im Vorfeld schon sehr viel bekannt gewesen ist. Allerdings gab es noch große Fragezeichen zur Strategie hinter den neuen Produkten bzw. zum Übergang von den etablierten Plattformen. Tatsächlich macht Google es schon wieder unnötig kompliziert, deswegen versuchen wir nun einmal, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.


Am Mittwoch hat Google im Rahmen der Launch Night In ein kleines Produkt-Feuerwerk veranstaltet, das gleich vier Geräte in die nächste Generation bringt. Doch während es beim Pixel 4a 5G sowie dem Pixel 5 eher das jährliche Update ist und auch der neue Nest Audio Smart Speaker nicht viel mehr als eine neue Hülle bekommen hat, geht es bei Android TV, Google TV und Chromecast richtig voran. In diesem Bereich stellt man sich nun völlig neu auf.

chromecast with google tv

Der Google Chromecast wurde im Jahr 2013 als “innovative Idee” (Zitat Google) vorgestellt und ermöglicht es seitdem, Inhalte von zahlreichen Plattformen oder Apps auf den Fernseher zu streamen. Der Stick bzw. Dongle wird hinter dem Fernseher versteckt und wartet stets auf eingehende Medien, die über die Google Cast-Plattform übertragen werden. Im Laufe der Jahre gab es mehrere Generationen sowie bis zum Schluss auch den Ableger Chromecast Ultra mit 4K – der nun eingestellt wird und Stadia-exklusiv ist.

Google Chromecast…
Jetzt hat Google die vierte Generation des Chromecast vorgestellt, die allerdings bis auf den Namen und die Formgebung nichts mehr mit dem ursprünglichen Produkt zu tun hat. Aus diesem Grund heißt das neue Produkt nun auch offiziell Google Chromecast mit Google TV. Es wird schon im Namen ersichtlich, dass der Dongle ein neues Betriebssystem mitbringen wird, bei dem es sich nicht mehr um die eigentlich namenlose Chromecast-Oberfläche handelt.

…mit Google TV
Als Betriebssystem kommt nun Google TV zum Einsatz, bei dem es sich tatsächlich nur um einen Aufsatz für Android TV handelt. Das bedeutet, dass das bekannte Betriebssystem nach wie vor bestehen bleibt, aber ein anderes Gesicht bekommt. Das dürfte viele Fragen aufwerfen, die ich in diesem Artikel nun versuche, übersichtlich zu beantworten.

» Stadia: Googles Spieleplattform kommt erst später zu Google TV & Chromecast Ultra wird Stadia-exklusiv


Google TV: Das ist Googles neue Android TV-Oberfläche – Rollout beginnt mit dem neuen Chromecast; Alle Infos




google chromecast 2020

Was ist der neue Google Chromecast?
Der neue Google Chromecast ist ein Dongle, der in den HDMI-Anschluss des Fernsehers gesteckt wird und eine separate Stromversorgung benötigt. Der Chromecast sieht seinem Namens-Vorgänger sehr ähnlich, ist aber ein völlig anderes Produkt. Alle Informationen zum neuen Chromecast inklusive der Stärken, Preise und Verfügbarkeit findet ihr ausführlich in diesem Artikel.

Wofür benötige ich die neue Google Assistant-Fernbedienung?
Der Chromecast kommt nun mit einer Google Assistant-Fernbedienung, die die grundsätzliche Steuerung der Oberfläche übernimmt. Die Fernbedienung orientiert sich stark an den bekannten Android TV-Fernbedienungen und hat zusätzlich Buttons zum Aufruf des Google Assistant, Netflix und YouTube. Außerdem ist ein Mikrofon enthalten, in das die Sprachbefehle für den Google Assistant gesprochen werden können.

Kann der alte Chromecast weiterhin genutzt werden?
Ja, der alte Chromecast wird zwar durch das neue Produkt ersetzt, kann aber weiterhin verwendet werden. Weil der Chromecast ein sehr populäres Produkt ist und hinter vielen Millionen Fernsehern hängt, sollte man nicht davon ausgehen, dass dieser bald nicht mehr funktioniert. Google hat sich dazu nicht geäußert, es ist also noch eine Selbstverständlichkeit.

Soll ich den alten Chromecast noch kaufen?
Der alte Google Chromecast ist nach wie vor im Handel erhältlich und soll vorerst als schlankes Gerät zum Cast-Empfang verfügbar bleiben. Der Chromecast Ultra 4K hingegen ist nun Stadia-exklusiv und kann nur noch im Bundle mit einem Stadia-Starterpaket gekauft werden. Wer einen Fernseher bzw. Display lediglich als Cast-Empfänger bzw. riesigen digitalen Bilderrahmen verwenden möchte, ist mit dem alten Chromecast nach wie vor gut beraten. Ich würde vom Kauf nicht abraten.

Was ist mit “Sabrina”?
Der neue Chromecast war lange Zeit als “Sabrina” bekannt, es war der Projektname des Produkts. Entgegen einiger Erwartungen ist der Name aber nach der Präsentation vollständig verschwunden.

amazon prime day logo




google tv screenshot 1

Was ist Google TV?
Google TV ist eine neue Oberfläche für Android TV, die sich vollständig auf Inhalte statt Apps konzentriert und diese entsprechend auf dem Homescreen organisiert. Ihr findet hier schnellen Zugriff auf alle medialen Inhalte, erhaltet EINE Watchlist und müsst euch nicht mehr um den Aufruf der einzelnen Streaming-Apps kümmern. Viele Screenshots und Informationen findet ihr in diesem Google TV-Artikel.

Bleibt Android TV weiterhin bestehen?
Jein. Google TV ist ein Aufsatz für Android TV. Würde man es auf das Smartphone übertragen, ist es ein neuer Launcher für das TV-Betriebssystem. Android TV kommt also weiterhin zum Einsatz, als Endnutzer kommt man also nur mit der Google TV-Oberfläche in Kontakt. Das Betriebssystem Android TV wird nicht eingestellt, dennoch wird es aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden. Genauso, wie heute wohl kaum jemandem bekannt ist, dass Android TV auf Android 11 aufsetzt, das wiederum auf einen Linux-Kernel aufsetzt. Die neue Struktur lautet: Android 11 -> Android TV -> Google TV.

Bekommt mein Android TV-Gerät Google TV?
Google TV wird in den ersten Monaten nur exklusiv auf dem Google Chromecast angeboten. Die neue Oberfläche wird aber allen Android TV-Partnern angeboten. Google wird es vorerst nicht zur Pflicht machen und erst ab Ende 2022 nur noch neue Geräte mit der Google TV-Oberfläche durchwinken. Während dieser zweijährigen Übergangszeit wird es sowohl Geräte mit Android TV als auch Google TV geben. Aus diesem Grund ist nicht davon auszugehen, dass viele bestehende Android TV-Geräte aktualisiert werden.

Wird Google Android TV einstellen?
Nein. Android TV wird als Betriebssystem erhalten bleiben, denn Google TV ist kein Betriebssystem. Die Marke wird sehr wahrscheinlich vollständig verschwinden und vielleicht wird nach der Umstellung ab 2023 die gesamte Plattform einfach in “Google TV” umbenannt. Für Entwickler und Nutzer ändert sich erst einmal nichts.

amazon music drei monate gratis september




Wann kommt Stadia zu Google TV?
Die wohl größte Enttäuschung rund um die neuen TV-Produkte: Stadia wird nicht, wie ursprünglich erwartet, von Beginn an zur Verfügung stehen, sondern erst im ersten Halbjahr 2021 auf den neuen Google Chromecast kommen. Nutzer alternativer Google TV- oder Android TV-Geräte müssen sich sogar noch länger gedulden. Und zwar so lange, dass Google dafür noch nicht einmal einen Zeitplan nennt. Details zur Stadia-Wartezeit findet ihr ausführlich in diesem Artikel.

Immerhin gibt es nun den Chromecast als Stadia-Exclusive.

Was ist mit Google Play Movies & TV passiert?
Und weil nun alles klar ist, stiftet Google noch einmal Verwirrung: Die Streamingplattform Google Play Filme & TV wird nun ebenfalls in Google TV umbenannt. Dabei handelt es sich aber nur um einen neuen Namen und bisher kein weiteres Update der Oberfläche oder App. Dennoch hat die App Google TV nichts mit der Plattform Google TV zu tun. Es ist gut möglich, dass beide auf irgendeine Art zusammengeführt werden, aber bis es soweit ist, dürften wohl noch viele Monate vergehen.

» Stadia: Googles Spieleplattform kommt erst später zu Google TV & Chromecast Ultra wird Stadia-exklusiv


Google TV: Das ist Googles neue Android TV-Oberfläche – Rollout beginnt mit dem neuen Chromecast; Alle Infos

amazon prime day logo

amazon music drei monate gratis september


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket