Google Chrome OS: Innovationen zum Jubiläum – diese Neuerungen kommen zu Googles Betriebssystem

chrome 

Googles Betriebssystem Chrome OS feiert im nächsten Jahr bereits den zehnten Geburtstag und könnte diesen mit einer ganzen Reihe von Neuerungen zelebrieren, die die Chromebooks weiter voranbringen dürften. In den letzten Wochen sind bereits zahlreiche neue Funktionen aufgetaucht, die sich zum Teil schon in der Testphase befinden. Wir fassen einmal alle kommende Neuerungen zusammen, auf die sich bald alle Nutzer freuen dürfen.


Als der Chrome-Browser vor zwei Jahren seinen zehnten Geburtstag gefeiert hat, bekam dieser eine neue Oberfläche sowie zahlreiche neue Funktionen spendiert. Bei Chrome OS könnte es sehr ähnlich sein, insbesondere weil sich das Betriebssystem global nach wie vor in der Nische befindet und einen großen Schritt sehr gut gebrauchen kann. Die anstehenden Verbesserungen machen durchaus den Eindruck, als wenn sie viele Nutzer gewinnen könnten.

chrome logo swoosh

Man kann Google nicht vorwerfen, bei Chrome OS untätig zu sein. Doch auch wenn das Betriebssystem damals eine kleine Revolution gewesen ist, trägt es bis heute zu Unrecht den Makel mit sich, das Chromebook ohne aktive Internetverbindung zu einem nutzlosen Ziegelsein zu verwandeln. Das ist allerdings schon längst nicht mehr korrekt und realistisch betrachtet muss man sich fragen, wie häufig die Internetverbindung im Jahr 2020 verloren geht. Und was machen Windows- und Mac-Nutzer ohne Internet? Vermutlich auch nicht viel…

Google hat in den letzten neun Jahren sehr stark zugelegt und dem Betriebssystem mehrfach eine neue Oberfläche spendiert sowie es für viele weitere Ökosysteme geöffnet: Linux-Apps lassen sich unter Chrome OS ausführen, Android-Apps und der Play Store sind mit an Bord und die Anbindung an die Android-Smartphones sorgt für höheren Komfort. All das hat aber nicht gereicht, um Chrome OS in der Masse zu etablieren. Abgesehen vom US-Bildungsmarkt ist das Betriebssystem in der Nische.

Doch schon bald wird man nachlegen und arbeitet derzeit an mindestens vier neuen Features, die für Aufsehen sorgen können. Zeitpläne sind nicht abschätzbar, sodass einiges vielleicht auch schon vor dem offiziellen zehnten Geburtstag ausgerollt werden könnte, der im Juni 2021 ansteht.

» Google Tasks: Geheimtipp – Chrome-Erweiterung macht aus der Aufgabenverwaltung eine echte Web-App


Stadia: Googles Spieleplattform blick zurück; Viele neue Spiele & schwerer Start auf Google TV und dem iPhone




Chrome OS Phone Hub

google chrome os phone hub android

Google hat bereits eine Brücke zwischen Android und Chrome OS geschaffen, mit der die Geräte untereinander kommunizieren können. Derzeit wird das vor allem für Sicherheitsfunktionen verwendet, soll zukünftig aber auch den schnellen Zugriff und Datenaustausch ermöglichen. Im neuen Phone Hub tauchen die angebundenen Smartphones auf und erlauben eine gewisse Form der Fernsteuerung sowie die Fortsetzung von auf dem Smartphone begonnenen Aktivitäten.

» Google Chrome OS: Das ist der neue Phone Hub

Holding Space für Dateien

chrome os file holding space

Google Chrome OS ist zwar ein auf die Cloud ausgelegtes Betriebssystem, kann aber natürlich auch mit lokalen Dateien umgehen. Der Zugriff auf diese Dateien soll zukünftig mit dem neuen Holding Space erleichtert werden. In diesem separaten Bereich in der Taskleiste werden die letzten Downloads, Screenshots und später vermutlich auch geöffneten Dateien dargestellt. Auch die Anbindung diverse Cloudspeicher wäre denkbar.

» Google Chrome OS: Das ist der neue Holding Space

Dark Mode & Light Mode

Chrome OS wurde in den vergangenen Jahren mehrfach umgebaut, auch visuell. Nun steht das nächste Update an, das dem gesamten Betriebssystem einen Dark Mode sowie einen Light Mode spendiert. Dabei soll es sich um eine Abwandlung der bekannten Oberfläche handeln, die jeweils heller oder dunkler dargestellt wird. Kein überraschender Schritt, aber dennoch sehr interessant, dass man nun auch in diesem Bereich endlich an den Dark Mode sowie einen helleren Modus denkt.

» Google Chrome OS: Der neue Dark Mode




Längere Betriebssystem-Updates

google chrome browser split google chrome os

Vielleicht langfristig gesehen das wichtigste Update: Google wird das Betriebssystem im Rahmen des Project Lacros aufteilen und ein separates Browser-Update ohne Betriebssystem-Update ermöglichen. Dadurch sollen sich Chromebooks noch länger als bisher nutzen und aktualisieren lassen. Selbst wenn der Chromebook-Support ausläuft, wären Browser-Updates weiterhin möglich und würden somit natürlich auch die Sicherheit erhöhen.

Lacros ist ein sehr großes Projekt, das man in ähnlicher Form bereits erfolgreich bei Android umgesetzt hat. Es ist sehr wahrscheinlich, dass man damit erst im kommenden Jahr fertig sein wird. Vielleicht kann man ja zum zehnten Geburtstag zehn Jahre Chrome OS-Updates in Aussicht stellen. Wäre eine feine Überraschung und käme dann auch schon in Microsoft Windows-Dimensionen.

» Google Chrome OS: Project Lacros

» Google Kamera: Das perfekte Selfie ohne Filter – Google schafft neue Wellbeing-Regeln und deaktiviert alle Filter


Pixel 5 Wallpaper: Hier gibt es alle Hintergrundbilder des neuen Google-Smartphones zum Download (Galerie)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket