Google Chrome OS: Das ist der neue Android Phone Hub – Smartphone-Aktivitäten auf dem Chromebook nutzen

chrome 

Google arbeitet seit einiger Zeit an einer Brücke zwischen den beiden Betriebssystemen Android und Chrome OS, die einige Features vom Smartphone auf das Chromebook bringen soll. Dieses derzeit unter dem Titel Phone Hub entwickelte Projekt hat in den letzten Wochen große Fortschritte gemacht und zeigt sich nun erstmals auf Screenshots sowie in einem ausführlichen Video.


Eine Brücke zwischen Smartphone und Desktop zu schlagen ist nicht wirklich leicht, das mussten alle Hersteller in diesen Bereichen bereits einsehen. Tatsächlich ist derzeit ausgerechnet Microsoft mit der Your Phone-Plattform am erfolgreichsten bei diesem Unterfangen und bietet die Möglichkeit, Android-Apps unter Windows auszuführen. Allerdings steht diese Brücke auf wackligen Pfeilern und wird sehr schnell an die Grenzen stoßen.

Android Chrome OS

Google arbeitet schon seit längerer Zeit am Chrome OS Phone Hub, der die Einbindung des Android-Smartphones an das Chromebook-Betriebssystem übernehmen soll. Bisher war das alles eher theoretischer Natur, aber nun konnte eine frühe Version dieser Umsetzung in der Canary-Version des Betriebssystems aktiviert werden. Wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt, wird der Phone Hub tatsächlich im Smartphone-Format verwendet und keine vollständige Browserseite verwenden.

google chrome os phone hub android

Der Phone Hub erscheint bei einem aktiv verbundenen Smartphone durch ein neues Icon im rechten Teil der Taskleiste, direkt neben der Uhrzeit. Mit einem Klick öffnet sich ein Overlay, in dem die wichtigsten Informationen über das Smartphone abgebildet werden: Aktive Verbindungen, Akkustand und die Lautstärkeeinstellungen. Darunter gibt es die Quick Settings, mit denen sich einige wenige Features sehr leicht aktivieren und deaktivieren lassen. Das erinnert alles schon sehr stark an Android.


Android TV & Chromecast: Googles Smart TV-Plattform wird zu Google TV – Teardown bestätigt Umbenennung




Über diesen Phone Hub wird es möglich sein, alle Benachrichtigungen vom Smartphone direkt in das Betriebssystem hinein zu spiegeln. Etwas, das mittlerweile auch unter Windows möglich ist. In den Einstellungen soll es entsprechende Optionen geben, mit denen sich die zu übertragenden Meldungen filtern lassen. Viel spannender ist das „Task Continuation“-Feature, das schon seit Beginn an für Fragezeichen sorgt. Auf dem obigen Screenshot und im Video ist das nun erstmals im Ansatz zu sehen.

Es werden eine Reihe von Aufgaben aufgelistet, die auf dem Smartphone begonnen wurden und dann wohl mit einem Klick auf dem Chromebook fortgesetzt werden können. Die Übertragung von offenen Webseiten dürfte gesetzt sein, aber auch aktuelle Streams oder vielleicht auch Stadia-Spiele könnten sich an dieser Stelle ebenso wiederfinden. Dafür spricht, dass erst kürzlich der neue Bereich Chrome Kaleidoscope entdeckt wurde.

Das war dann auch schon wieder alles, leider gibt es noch nicht mehr Informationen über diesen neuen Bereich. Bis zum Release dürften wohl noch einige Monate vergehen…

» Android & Windows: So lassen sich Benachrichtigungen vom Smartphone auf dem Windows-Computer abrufen


Smart Home: Google Assistant will Anwesenheit aller Bewohner erkennen & Routinen ausführen (Screenshots)

[9to5Google & Chrome Story]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket