Google Pixel Buds 2: Updates für die smarten Kopfhörer – Google beschreibt den komfortablen Update-Prozess

pixel 

Vor wenigen Monaten hat Google die smarten Pixel Buds Kopfhörer in die zweite Generation gebracht und damit sowohl positive Kritiken ernten können als auch mit einigen gemeldeten Problemen umgehen müssen. Die Probleme wurden längst in Angriff genommen und schon bald steht das erste Feature Drop vor der Tür. Pünktlich vor dem ersten großen Update beschreibt Google nun, wie der Update-Prozess mit den Pixel Buds 2 funktioniert.


Die Pixel Buds 2 passen perfekt in das aktuelle Pixel Line-Up, denn sie wurden erstmals im Herbst 2019 angekündigt und kamen dann erst Ende April – weit über ein halbes Jahr später – in den Verkauf. Mittlerweile stehen wir vor einer ähnlichen Situation, denn es gibt viele neue Google-Produkte, über die schon vieles bekannt ist, auf die wir aber nach wie vor warten müssen. Eine Übersicht über die kommenden ‚Made by Google‘-Produkte rund um die Pixel-Smartphones und das Smart Home erhaltet ihr in diesem Artikel.

pixel buds people

Google will die Pixel Buds der ersten Generation vergessen machen, die nicht nur ein Riesenflop gewesen sind, sondern diesen auch noch mit einigen Fehlentscheidungen selbst provoziert haben. Wenn man von den Kinderkrankheiten absieht, sind die neue Pixel Buds 2 sehr solide In-Ear-Kopfhörer, die dank der Anbindung an den Google Assistant viele Zusatzfunktionen mitbringen. Beim ersten Stand wird es aber nicht bleiben, denn auch die smarten Kopfhörer werden die Pixel Feature Drop-Updates erhalten.

Die große Frage war bisher, wie diese Updates den Weg auf die Kopfhörer finden werden. Jetzt hat Google dies in einem Support-Dokument ausführlich erklärt und dabei vielleicht auch gleich eine weitere Schwäche aufgedeckt. Wenig überraschend kommt dazu das Smartphone zum Einsatz, das das Update auf die Kopfhörer überträgt – allerdings in mehreren Schritten. Außerdem will Google den größtmöglichen Komfort schaffen und ermöglicht die Weiternutzung der Kopfhörer sowie die Unterbrechung des Prozesses.

Das ist zwar sehr komfortabel, könnte aber vielleicht in der ersten Runde eine große Fehlerquelle werden. Durch Entfernen der Kopfhörer aus dem Case wird der Update-Vorgang sofort unterbrochen und später automatisch wieder aufgenommen. Sollte das Update dadurch beschädigt werden, beginnt es automatisch beim nächsten Mal von vorne. Wie gut das funktioniert, wird sich zeigen.

Google+: Kommt das Soziale Netzwerk wieder zurück? Das spricht für einen Neustart unter anderem Namen


Pixel 4a: Der Google Store leakt das neue Smartphone (versehentlich?) und bekräftigt baldigen Verkaufsstart




Pixel Buds Fast Pair

So funktioniert das Pixel Buds 2-Update

Wenn Sie Ihre Google Pixel Buds mit einem Pixel mit Android 10 oder höher oder einem anderen Gerät mit Android 6.0 koppeln, auf dem die Pixel Buds App installiert ist, sind automatische Updates standardmäßig aktiviert.

Dies funktioniert folgendermaßen:

  • Sobald ein Update verfügbar ist, wird es bei der nächsten Verwendung mit Ihrem Pixel oder einem anderen Gerät mit Android 6.0 oder höher auf Ihre Kopfhörer übertragen. Dies dauert etwa 10 Minuten. Sie können Ihre Pixel Buds während dieser Zeit weiterhin verwenden.
  • Das Update wird dann installiert, wenn Sie Ihre Kopfhörer das nächste Mal ins Lade-Case legen. Das dauert ebenfalls etwa 10 Minuten.
  • Updates werden nur installiert, wenn Ihre Kopfhörer und Ihr Lade-Case ausreichend aufgeladen sind. Wenn der Akkustand niedrig ist, schließen Sie sie an.
  • Es können mehrere Versuche nötig sein, um die Aktualisierung abzuschließen. Wenn Sie Ihre Kopfhörer beispielsweise aus dem Lade-Case nehmen, während das Update installiert wird, wird die Installation möglicherweise angehalten. Sollte ein Teil des Prozesses unterbrochen wird, machen Sie sich keine Sorgen – er wird bei der nächsten Gelegenheit fortgesetzt.

Jetzt müssen die Pixel Buds 2 nur noch offiziell in Deutschland erhältlich sein… UPDATE: Das ging schnell, Google: Wenige Stunden nach meinem Artikel sind die Pixel Buds 2 ab sofort in Deutschland erhältlich. 🙂

» Android 11: So geht es mit dem Betriebssystem weiter – Googles offizieller Zeitplan & Datum für finalen Release

» Pixel 4a: Der Google Store leakt versehentlich das neue Smartphone und bekräftigt baldigen Verkaufsstart


Android 11: Google erteilt versprochenem Feature eine Absage – die Scroll-Screenshots kommen später

[Google Support]

amazon music unlimited 3 monate gratis


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket