Google Pixel Buds 2: Die smarten Bluetooth-Kopfhörer kämpfen mit Aussetzern – Google bestätigt Probleme

pixel 

Seit wenigen Wochen sind die smarten Kopfhörer Google Pixel Buds 2 in den USA erhältlich und werden erst zu einem bisher nicht bekannten späteren Zeitpunkt im Rest der Welt auf den Markt kommen. Aus europäischer Sicht kann man darüber rückblickend ganz froh sein, denn die Bluetooth-Kopfhörer kämpfen mit starken Problemen, die nun von Google bestätigt worden sind und erst im Laufe der nächsten Wochen behoben werden sollen.


Google und Bluetooth, das sind zwei Welten, die einfach nicht zusammenpassen wollen. In den vergangenen Jahren haben immer wieder Google-Produkte Probleme mit den Bluetooth-Verbindungen gehabt und man kann sich bei fast jedem neuen Produkt sicher sein, dass die Verbindung nicht stabil ist. Mit zahlreichen folgenden Updates bekommen die Entwickler das Problem zwar meist in den Griff, aber die Preisfrage bleibt natürlich, warum das nicht von Beginn an der Fall ist. Das fragen sich nun auch die frühen Pixel Buds 2-Käufer.

pixel buds people

Die erste Generation der Google Pixel Buds-Kopfhörer war aus mehreren Gründen ein riesiger Flop und eigentlich wollte man mit der zweiten Generation alles richtig machen – was immerhin auf dem Papier gelungen ist. Die Vorstellung der Kopfhörer im Oktober 2019 wurde regelrecht gefeiert, doch die erneute Vorstellung und der Marktstart ziemlich genau ein halbes Jahr später (!) dann schon weniger. Dass sie außerhalb der USA nicht erhältlich sind, macht die Sache nicht besser. Aber vielleicht ist das mit einem Blick auf die Probleme auch ganz gut so.

Schon wenige Wochen nach dem Verkaufsstart haben die ersten Käufer der Kopfhörer über starke Bluetooth-Probleme berichtet, die sich in Verbindungsabbrüchen zum Smartphone oder zwischen den beiden Earbuds äußern. Auch die Nutzung außerhalb geschlossener Räume kann für Probleme sorgen, was natürlich bei Kopfhörern das Worst Case-Szenario ist. Ein erstes Firmware-Update nach wenigen Tagen brachte keine Besserung bzw. hatte andere Schwerpunkte.

Jetzt hat das Unternehmen die Bluetooth-Schwachstelle offiziell bestätigt und versprochen, im Laufe der nächsten Wochen einen Fix auszuliefern, mit dem die Probleme aus der Welt geschaffen werden sollen. Weitere Details wurden allerdings nicht genannt, denn das Statement dürfte wie üblich aus Textbausteinen bestehen.

Stadia: Googles kostenlose Pro-Version läuft aus – so geht es jetzt mit den gekauften Spielen weiter




amazon echo dot music

Pixel Buds Fast Pair

I just wanted to let all of you know that we’ve heard you, and our team will be rolling out software updates in the coming weeks to improve Bluetooth stability and connectivity.

Thank you for providing your feedback, both on this thread and in feedback reports. Our team has found it beyond helpful while investigating and working on improving these connectivity issues.

Wann mit dem Update zu rechnen ist, lässt sich nicht sagen. Anfang Juli erscheint mir realistisch, weil häufig im Zuge des Android-Sicherheitsupdates auch Pixel-Probleme behoben werden und die Pixel Buds den Pixel-Smartphones zugerechnet werden. Hierzulande dürfte für die meisten Nutzer aber ohnehin nur interessant sein, ob die Probleme vor dem offiziellen Verkaufsstart behoben sind oder man sich direkt nach dem Kauf des neuen Produkts ärgern muss.

Gerade nach dem Flop der ersten Generation ist das natürlich eine sehr unschöne Geschichte, bei der nicht bekannt ist, ob es sich nur um einige wenige Montagsprodukte handelt oder alle Geräte betroffen sind. Weil aber schon wenige Tage nach dem Verkaufsstart die ersten Beschwerden der Nutzer aufgetaucht sind, von denen es mittlerweile plattformübergreifend Hunderte gibt, dürfte es ein generelles Problem sein.

Wir halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

» Was läuft bei Google falsch? Interessanter Einblick in das interne Bewertungssystem erklärt so einiges

» Pixel 4 & Pixel 3a: Vom Flop zum Rekord – Google hat über 7 Mio. Smartphones verkauft – mehr als OnePlus


Alltags-Rassismus in der Softwarewelt: Google wird sich von den Begriffen Blacklist und Whitelist verabschieden

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Pixel Buds 2: Die smarten Bluetooth-Kopfhörer kämpfen mit Aussetzern – Google bestätigt Probleme"

Kommentare sind geschlossen.