Android 11: Google erteilt versprochenem Feature eine Absage – die Scroll-Screenshots kommen später

android 

Googles neues Betriebssystem Android 11 befindet sich mittlerweile auf der Zielgeraden und wird in wenigen Wochen in der finalen Version erscheinen – allerdings nicht mit dem vollen Funktionsumfang. Die schon im vergangenen Jahr versprochenen Scroll-Screenshots werden wieder nicht den Weg in das Betriebssystem finden. Nach der Vorgeschichte sehr schade, aber die Begründung ist nachvollziehbar.


Nie zuvor gab es so viele Android-Vorabversionen wie in diesem Jahr bei Android 11. Das liegt an einem ohnehin schon großzügigen Developer Preview- und Beta-Programm, aber auch an den Verschiebungen und der in der Not eingeschobenen 4. Developer Preview. Jetzt steht nur noch eine letzte Beta vor dem finalen Release an, die in den meisten Fällen schon der öffentlichen Version bis auf wenige Details gleicht. Zeit also, in allen Punkten reinen Wein einzuschenken.

android 11 google logo separate

Das Aufnehmen von Screenshots ist unter Android kein großes Problem und sowohl mit diversen Tastenkombinationen als auch mit zahlreichen Apps sehr leicht möglich. Die Aufnahme von Scroll-Screenshots hingegen ist schon sehr viel problematischer, denn in diesem Punkt schmilzt nicht nur die App-Auswahl, sondern auch die Qualität. Nur die wenigsten Apps erzielen akzeptable Ergebnisse und in fast allen Fällen erhält man keinen echten Scroll-Screenshot. Das soll(te) sich bald ändern.

Nach einigem Hin und Her im vergangenen Jahr, ein Android-Entwickler behauptete damals, dass das nicht umsetzbar ist, wurde dann im Mai 2019 bestätigt, dass Android 11 die Scroll-Screenshots erhält. Für Android 10 war es damals schon zu spät. Jetzt wiederholt sich dieses Schicksal, denn auch für Android 11 ist es aufgrund der wohl recht komplizierten Umsetzung nicht mehr möglich gewesen, dies bis zur strengen Deadline zu integrieren.

Als Grund gibt man an, dass man nicht einfach nur eine Screenshot-Funktion umsetzen oder auf wenig zuverlässige Hacks wie Samsung & Co. setzen wollte (diese simulieren ein Scrollen auf dem Display), sondern ein echtes Framework schaffen, das von allen Apps verwendet werden kann. Das grundlegende Screenshot-Framework dürfte also erweitert werden, was dann schon einen tieferen Eingriff und nicht nur eine zusätzliche System-App erfordert.

Android 11: So geht es mit dem Betriebssystem weiter – Googles offizieller Zeitplan & Datum für finalen Release


Pixel 4a: Der Google Store leakt das neue Smartphone (versehentlich?) und bekräftigt baldigen Verkaufsstart




We’re still working on it, but It didn’t make the cut for R.

Rather than cranking out a quick hack that works for one or two hand-picked apps on a particular device, our goal on the platform team is to build this in a way that _any_ app can plug into, whether they’re using a bog-standard RecyclerView or have implemented their own OpenGL-accelerated scrolling engine. We investigated this throughout the R timeline, involving folks from the window manager and System UI teams; you’ll be able to see this scrolling capture framework start to take shape in the AOSP source.

In the end, as with every Android release (and especially in this unusual year), we had to make hard choices about where to focus our limited resources; while this is a cool feature that we’re still really excited about, we decided not to rush it. Look for it in a future API bump.

Aufgrund der eingeschränkten Ressourcen in diesem Jahr mussten einige harte Entscheidungen getroffen werden, der dann auch diese Screenshot-Funktion zum Opfer gefallen ist – zumindest für Android 11. Natürlich ist noch nicht von Android 12 die Rede, aber dafür von einem „zukünftigen API-Update“, das dieses Feature im Gepäck hat. Ist das schon eine Ankündigung für Android 11.1? Nachdem Google in den vergangenen beiden Jahren auf eine Zwischenversion verzichtet hat, wäre es in diesem Jahr angesichts der Umstände nicht verwunderlich.

» Android 11: So geht es mit dem Betriebssystem weiter – Googles offizieller Zeitplan & Datum für finalen Release


Pixel 4a: Der Google Store leakt versehentlich das neue Smartphone und bekräftigt baldigen Verkaufsstart

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket