Pixel Repair Tool: Google ermöglicht Update-Installation für Pixel 3 und Pixel 4 jetzt direkt über den Browser

pixel 

Gerade erst hat Google die letzte Android 11 Developer Preview für die Pixel-Smartphones veröffentlicht und jeden Monat wird mit einem Android-Sicherheitsupdate für die eigene Smartphone-Marke nachgelegt. Wer nicht auf die finalen Rollouts warten und das Abenteuer Sideloading auf sich nehmen möchte, bekommt nun von Google ein neues Werkzeug an die Hand. Mit dem Pixel Repair Tool lassen sich neue Images ganz ohne ADB oder Ähnliches direkt über den Chrome-Browser flashen.


Android ist ein flexibles Betriebssystem, das durch die offene Architektur sehr viele Eingriffe ermöglicht und sowohl für weniger erfahrenen Nutzer als auch für Tech-Nerds zahlreiche Möglichkeiten bietet. So kann man entweder auf Betriebssystem- oder Sicherheitsupdates warten und auf einen automatischen Rollout hoffen oder auch selbst Hand anlegen und Updates oder gleich das vollständig Image herunterladen und selbstständig installieren. Dafür sollte man aber wissen, was man tut.

google pixel 3 black white pink

Google bietet für die hauseigenen Pixel-Smartphones sowohl Factory Images als auch OTA-Updates zum Download an, die von einigen Nutzern dazu verwendet werden, das Smartphone noch vor dem automatisch angebotenen Update auf den neuesten Stand zu bringen. Aber auch bei fehlgeschlagenen Updates können diese Dateien sehr hilfreich sein, um das möglicherweise zerschossene Betriebssysteme wiederherzustellen. Dafür wird allerdings normalerweise die Kommandozeile und etwas Einblick in die Materie benötigt – bis jetzt. Mit dem neuen Pixel Repair Tool ist das nicht mehr notwendig.

pixel repair tool deutsch

Mit dem Pixel Repair Tool haben nun auch Pixel-Nutzer in Deutschland die Möglichkeit, ihr Smartphone direkt über den Browser zu aktualisieren oder das Betriebssystem auf diesem Wege neu aufzusetzen oder auf den neuesten Stand zu bringen. Die Web-App setzt auf das gleiche Konzept wie das kürzlich gestartete Android Flash Tool und benötigt nur eine geringe Vorarbeit. Ein Assistent leitet vom Anfang bis zum Ende durch die Installation und ist tatsächlich so gestaltet, dass es auch ein wenig versierter Nutzer leicht verstehen kann. Dennoch ist natürlich Obacht geboten, denn das Tool ist trotz simpler und nette Oberfläche kein Spielzeug.

Pixel-Nutzer aufgepasst: Google Wallpaper-App kann die Smartphones abstürzen lassen & fordert Factory Reset



pixel-repair-tool-ota-3

Die Web-App macht die Installation sehr leicht, denn der Assistent fragt nacheinander alle benötigten Informationen ab und erklärt sehr genau, welche Schritte am Smartphone ausgeführt werden müssen. Hier einmal ganz im Groben: Zuerst wird der Netzbetreiber abgefragt (aufgrund des Brandings), dann muss das Smartphone in den Rettungsmodus versetzt werden und anschließend kann es nach der Auswahl des gewünschten Updates auch schon losgehen.

Das Smartphone muss während der gesamten Zeit per USB-Kabel mit einem Computer (egal ob Windows, Mac, Linux oder Chrome OS) verbunden sein und darf natürlich nicht abgezogen werden – denn ansonsten könnte es sich an der falschen Stelle in einen teuren Ziegelstein verwandeln. Die Web-App lädt im Hintergrund die Daten herunter, überträgt sie auf das Smartphone und sorgt für die Installation des Images bzw. OTA-Updates.

Grundsätzlich ist das Tool aufgrund der Bezeichnung zur Reparatur fehlerhafter Android-Installationen konzipiert und dürfte wohl vor allem vom Pixel-Support verwendet werden, kann aber auch für die schnelle Installation neuer Updates genutzt werden. Schaut es euch einfach einmal an, bis vor wenigen Tagen stand es in Deutschland noch nicht zur Verfügung. Aktuell funktioniert es allerdings nur mit Pixel 3, 3a und 4. Nutzer der ersten beiden Generationen haben keine Chance.

» Pixel Repair Tool

» Google Play Store: Nur noch populäre Apps finden – die Suchfunktion erhält einige neue Filter (Screenshots)


Android 11: Erste Beta-Version wird sich verschieben – Google lädt zum großen Beta Launch Event (Video)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.