Android 10: Googles Update-Wunder nimmt langsam Fahrt auf – die aktuelle Android-Verteilung unserer Leser

android 

Wir sind im Januar 2020 angekommen. Die erste Betaversion von Android 11 liegt vermutlich schon wieder näher als der Release der finalen Android 10-Version und es wird mal wieder höchste Zeit für einen Blick auf die Zahlen zur Android-Verteilung. In den letzten vier Wochen ist rund um Android 10 sehr viel geschehen, sodass die Verbreitung der aktuellen Android-Version einen großen Sprung machen konnte. Unsere aktuellen Zahlen zeigen, dass Google auf einem guten Weg ist.


Google veröffentlicht schon seit langer Zeit keine aktuellen Zahlen mehr zu Verteilung der einzelnen Android-Versionen und lässt alle Interessierten somit im Dunkeln tappen, was die Verbreitung der aktuellen Android-Version angeht. Bis Herbst 2018 hat Google diese Zahlen regelmäßig veröffentlicht und musste immer wieder viel Kritik einstecken, was dann wohl zur Einstellung dieser monatlichen Statistik-Tradition geführt hat. Allerdings genau zu dem Zeitpunkt, in dem die vielen Maßnahmen endlich anfingen zu greifen.

android next generation

Android: Samsung schlägt Google – Sicherheitsupdate wird bereits ausgerollt; Vier Tage vor dem Pixel-Rollout

Weil Google keine aktuellen Zahlen zur Android-Verteilung veröffentlicht, sind wir hier im Blog schon öfter eingesprungen und geben immer wieder einen Einblick in unsere Zahlen bzw. EURE Zahlen. Wir zeigen, mit welchen Android-Versionen ihr den GoogleWatchBlog besucht – und Android stellt wenig überraschend das mit Abstand meistgenutzte Betriebssystem unserer Leser. Fast 75 Prozent aller Aufrufe erfolgen über Android, sei es nun Smartphone oder Tablet.

Zuletzt haben wir unsere Zahlen Anfang Dezember 2019 veröffentlicht, kurz vor dem Beginn des Weihnachtsgeschäfts und knapp vor der großen Update-Welle vieler Hersteller. In diesen vier Wochen haben einige große Hersteller das Android 10-Update freigegeben, allen voran natürlich Samsung auf das Galaxy S10, Galaxy Note 10 und ganz frisch auch auf die 9er-Serie. Außerdem lagen mit Sicherheit wieder viele neue Smartphones unter dem Weihnachtsbaum, die die Android 10-Verteilung ebenfalls nach oben drücken.

Es gab also einen großen Android 10-Sprung und das Betriebssystem macht sich ganz langsam auf dem Weg an die Spitze – zumindest bei uns im Blog. Vielleicht wird es ja noch vor der ersten Android 11-Beta den Sprung auf das oberste Treppchen schaffen.

Android 10: So lässt sich der versteckte Desktop-Modus nutzen – ganz ohne Root (Video & Screenshots)



Android-Verteilung im Januar 2020 (4 Tage)

android gwb januar 2020

Android-Verteilung in der letzten Dezember-Woche

android gwb weihnachten 2019

Android-Verteilung 1. bis 23. Dezember

android gwb dezember 2019

Android-Verteilung im November 2019

Android November 2019

Wie ihr sehen könnt, hat Android 10 insbesondere nach Weihnachten einen großen Sprung gemacht, während in der ersten Dezember-Hälfte überraschenderweise keine Bewegung zu sehen war – trotz der zahlreichen Updates der Hersteller. Mehr dazu im nächsten Absatz. Die Zahlen der vorherigen Monate findet ihr in diesem Artikel. Dass Android 10 so stark wachsen konnte, dürfte insbesondere an den vielen Smartphones unter dem Weihnachtsbaum liegen, die natürlich direkt ausgepackt und die alten Geräte in Rente geschickt wurden.

Aber auch die Updates der großen Hersteller dürften einige Nutzer möglicherweise erst über die Feiertage durchgeführt haben, weil man dann einfach mehr Zeit hat als im stressigen Alltag, wo einem ein fehlerhaftes Update ganz und gar nicht gelegen kommen würde. Wie dem auch sei, die Entwicklung ist äußerst positiv und Googles Treble-Wunder sowie Mainline-Wunder (mehr dazu hier) scheint zu greifen.

Vergleichszahlen aus den Vorjahren erspare ich mir an dieser Stelle, denn hier geht es hauptsächlich um die Entwicklung im Vergleich zu den Vormonaten und den großen Sprung, den Android 10 schaffen konnte.



amazon music aktion

Nun entsprechen diese Zahlen natürlich nicht der globalen Verbreitung, davon kann man derzeit nur träumen, sondern sind bei unserer Zielgruppe kein Wunder. Natürlich tummeln sich hier im Blog viele Android-Fans mit stets aktuellen Geräten und Versionen, was das Gewicht etwas zugunsten der neuen Versionen verschiebt. Dass solche Zahlen stets von der Ausrichtung einer Webseite abhängen, haben erst kürzlich die Nutzerzahlen von Pornhub gezeigt, wo sogar die iPhone-Nutzer vor Android dominieren.

Unsere Zahlen zeigen aber einen ersichtlichen Trend, der dann nichts mehr mit unserer Zielgruppe zu tun hat, sondern der Realität entspricht. In den nächsten Jahren wird sich dieser Effekt weiter verstärken, denn Google macht die Android-Updates für die Hersteller immer leichter – was aber nur für die neuen Versionen greift. Der Umstieg von 8 auf 9 oder auch von 9 auf 10 waren jeweils einfacher umsetzbar und bei 10 auf 11 wird nochmal leichter. Für die Masse der Nutzer unter diesen Versionsnummern wird das aber keine Auswirkungen haben.

In Zukunft dürften wir daher vermutlich den Effekt sehen, dass die jeweils vorherige Android-Version sehr schnell an Boden verliert, während früher vor allem ältere Versionen unter der steigenden Verbreitung des jeweils aktuellen Betriebssystems leiden mussten. Wir werden diese Entwicklung weiter verfolgen und vermutlich in zwei bis drei Monaten – rund um den ersten Release von Android 11 – erneut unsere Zahlen veröffentlichen.

» Google Play & Apple App Store: Weihnachten ließ die Kassen klingeln – über 5 Milliarden Dollar Umsatz


Android 10: So lässt sich der versteckte Desktop-Modus nutzen – ganz ohne Root (Video & Screenshots)


Android: Samsung schlägt Google – Sicherheitsupdate wird bereits ausgerollt; Vier Tage vor dem Pixel-Rollout


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket