Interessanter Einblick: Die Google Bildersuche wurde vor vielen Jahren wegen Jennifer Lopez entwickelt

google 

Google arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, die Bildersuche zu verschlimmbessern und hat in den vergangenen Wochen einige wenig populäre Änderungen durchgeführt. Die Bildersuche ist ein absolutes Standardprodukt und gehört mit zu den ältesten Angeboten im Google-Universum, das noch heute noch von Milliarden Nutzern verwendet wird. Aber kaum jemand weiß, aus welcher Motivation heraus die Bildersuche ursprünglich geschaffen wurde? Dabei spielt der Name Jennifer Lopez eine sehr große Rolle.


Die Bildersuche hat vor wenigen Wochen ein völlig neues Design bekommen, das leider nur sehr wenigen Nutzern gefällt und auch nicht mehr ganz so praktisch zu bedienen ist wie zuvor – aber glücklicherweise lässt sich das durch eine kostenlose Chrome-Extension wieder beheben. Nur wenige Tage später gingen dann auch noch viele Filter verloren, die einfach aus der Oberfläche verschwunden sind. Aber auch dafür gibt es mehrere Tricks und Wege.

jennifer lopez green dress big

Die Google Websuche hat erst gestern ihren 21. Geburtstag gefeiert und erfreut sich seit dem Start im Jahr 1998 allergrößter Beliebtheit. Schon Anfang der 2000er Jahre war die Google Websuchen ein Standard-Tool und wurde auf der Suche nach Informationen von sehr vielen Menschen genutzt. Allerdings waren es damals noch die bekannten 10 blauen Links mit einigem Erklärungstext und das war alles – Bilder oder gar weitere Medien waren nicht zu finden.

Gut möglich, dass Googles damals noch kleines Entwicklerteam bereits über eine Bildersuche nachgedacht hat, aber den endgültigen Anstoß für das Produkt hat laut dem damaligen CEO Eric Schmidt die Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez gegeben. Der Latino-Star hat im Februar 2000 während der Grammy-Verleihung ein ganz besonders Kleid getragen, das die mediale Aufmerksamkeit auf sich gezogen und für viele Diskussionen gesorgt hat. Auf obigem Bild sowie dem folgenden großen Bild seht ihr, um welches Kleid es sich handelt.

Jennifer Lopez hatte dieses grünes Kleid getragen und hat damit die Messlatte der Freizügigkeit bei solchen Awards auf eine völlig neue Stufe gehoben. Das zog viele Schlagzeilen nach sich, aber bei Google war das Kleid nicht zu finden.




jennifer lopez green dress

Laut dem damaligen CEO Eric Schmidt bekam Google mehrere Millionen Suchanfragen zu diesem Kleid und registriert damit die bis damals populärste Suchanfrage überhaupt – die die Suchmaschine nicht zufriedenstellend beantworten konnte. Zwar dürfte es viele Links zu Artikeln und Fotos zu diesem Auftritt gegeben haben, aber das Bild an sich, das die Leute eigentlich sehen wollten, konnte Google nicht liefern. Und so war die Idee zur Bildersuche geboren.

At the time, it was the most popular search query we had ever seen. But we had no surefire way of getting users exactly what they wanted: J­Lo wearing that dress. Google Image Search was born.

Etwa ein Jahr später, am 12. Juli 2001, ging die Bildersuche online und die Suchmaschine konnte den Nutzern nun endlich auch solche Ergebnisse liefern. Einige Jahre später hatte Google damit begonnen diese Ergebnisse direkt in der Websuche anzuzeigen und den Nutzer darauf hinzuweisen, dass es sehr viele Fotos zu seiner Anfrage gibt, wodurch die Bildersuche ihren endgültigen Durchbruch erlangte. Heute ist eine Ergebnisliste ohne weitere Medien wie Bilder, Videos, Infoboxen oder Büchern kaum noch vorstellbar. Aber damals nahm es mit diesem Ereignis den Anfang. Dank Jenny from the Block.

Siehe auch
» Google Bildersuche: So lassen sich die entfernten oder versteckten Filter der Bildersuche weiterhin nutzen

» Google Bildersuche: Kostenlose Chrome-Extension bringt die alte Google Bildersuche wieder zurück


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Interessanter Einblick: Die Google Bildersuche wurde vor vielen Jahren wegen Jennifer Lopez entwickelt"

  • J.Lo hat meiner Meinung noch mehr in Gang gebracht…

    Webcams: If You Had My Love
    Planetracking: Play
    vielleicht sogar 2k Problem „populär“ gemacht mit: Waiting for tonight

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.