Alphabet Quartalszahlen 4/2018: 39,27 Milliarden Dollar Umsatz; 8,2 Milliarden Dollar Gewinn

alphabet 

Vor wenigen Minuten hat die Google-Mutter Alphabet die Geschäftszahlen für das 4. Quartal 2018 vorgelegt und konnte sich auch in den vergangen drei Monaten wieder in die richtige Richtung entwickeln: Im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2018 konnte ein Umsatz von 39,27 Milliarden Dollar und ein Gewinn von 8,20 Milliarden Dollar eingefahren werden. Damit liegen beide Bereiche so hoch wie bisher noch nie in einem vierten Quartal der Unternehmensgeschichte.


Das vierte Quartal ist dank des Weihnachtsgeschäfts meist ein sehr einträgliches Quartal, in dem die Kassen ordentlich klingeln – und das war in den vergangenen drei Monaten auch bei Google und Alphabet der Fall. Der Umsatz konnte im Vergleich zum vierten Quartal 2017 (32,32 Milliarden Dollar) um ganze 22 Prozent gesteigert werden und hat damit ein enormes Wachstum hingelegt. Im Vorjahr lag der Zuwachs aber noch bei 24 Prozent, im Jahr davor bei 19 Prozent. Der Gewinn stieg nur um 6,9 Prozent (7,67 Milliarden Dollar).

alphabet-würfel

Wenig überraschend stammt auch in diesem Quartal wieder der Löwenanteil des Umsatzes von der Gelddruckmaschine Google. Von den 39,27 Milliarden Dollar Umsatz wurden 39,1 Milliarden Dollar von Google generiert. Alle anderen Alphabet-Unternehmen steuern gerade einmal 154 Millionen Dollar dazu bei. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass die Umsätze der anderen Bereiche immer weiter steigen und ein gesundes Wachstum zeigen – aber eben noch lange lange nicht auf dem Niveau von Google sind.

Beim Gewinn sieht es ähnlich aus: Der gesamte Gewinn (mehr als 100%) stammt aus dem Hause Google. Google hat im letzten Quartal einen Gewinn von 9,7 Milliarden Dollar eingefahren, muss damit aber auch die „Other Bets“ von Alphabet unterstützen, die einen Verlust von 1,3 Milliarden Dollar eingefahren haben. Damit haben die anderen Alphabet-Unternehmen ihren Verlust innerhalb eines Jahrs fast verdoppelt (!) Die Investitionen in diese teuren Nebenschauplätze sind zwar enorm kostspielig, können aber eines Tages zu Cashcows werden.

In 2018 we delivered strong revenue growth, up 23% year over year to $136.8 billion, and up 22% for the fourth quarter to $39.3 billion. With great opportunities ahead, we continue to make focused investments in the talent and infrastructure needed to bring exceptional products and experiences to our users, advertisers and partners around the globe



Aber auch ein Blick auf die Zahlen von Google ist interessant: Mit der Werbung in den eigenen Produkten hat man einen Umsatz von 27,02 Milliarden Dollar generiert und weist damit ein enormes Wachstum im Vergleich zum Vorjahr auf – um mehr als 800 Millionen Dollar. Aus dem Partnernetzwerk (AdSense) konnte man einen Umsatz von 5,61 Milliarden Dollar generieren. Die anderen Google-Einnahmen liegen bei 6,48 Milliarden Dollar und enthalten etwa Umsätze aus Google Play, dem Verkauf von Hardware (Made by Google)und auch das Cloud-Geschäft.

Zulegen konnte man auch bei der Anzahl der Mitarbeiter, die nun bei ganzen 98.771 Personen liegt. Ein Jahr zuvor waren noch gut 80.110 Menschen bei Alphabet beschäftigt. Gleichzeitig wurde aber auch die Kriegskasse wieder aufgebessert: Im Geldspeicher von Larry Page liegen nun schon weit über 100 Milliarden Dollar. Insgesamt beläuft sich das Guthaben auf 109,4 Milliarden Dollar. Damit kann schon das eine oder andere anfangen und vielleicht auch mal wieder interessante Übernahmen stemmen.

Die Alphabet-Quartalszahlen 2018

» Quartalsbericht 4/2018
» Quartalszahlen in der Übersicht


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.