Alphabet Quartalszahlen 2/2018: 32,65 Milliarden Dollar Umsatz; 2,8 Milliarden Dollar Gewinn – trotz EU-Strafe

alphabet 

Vor wenigen Minuten hat die Google-Mutter Alphabet die Geschäftszahlen für das 2. Quartal 2018 vorgelegt und konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinner wieder kräftig zulegen. Im 2. Quartal dieses Jahres hat das Unternehmen ganze 32,65 Milliarden Dollar umgesetzt und konnte daraus einen Gewinn von 2,8 Milliarden Dollar generieren. Davon ist die Rekordstrafe gegen Android bereits abgezogen. Wie üblich, stammt der Löwenanteil des Umsatzes und der vollständige Gewimn von Google.


Im Vorjahresquartal 2017 wurde Google von der Milliarden-Strafe der EU-Kommission getroffen und hatte das Bußgeld in Höhe von 2,42 Milliarden Dollar bereits vom Gewinn abgezogen. Dennoch trug diese Strafe nur zu einem Gewinnrückgang von 15 Prozent bei, während man ohne Strafe einen Sprung um etwa 41 Prozent nach vorne gemacht hätte. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an dieses 2. Quartal – und das Ganze hat sich praktisch noch einmal wiederholt.

alphabet-würfel

Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz um 26 Prozent gesteigert werden und weist damit noch einmal eine höhere Steigerung als in den letzten zweiten Quartalen der Vorjahre auf. Aufgrund dieser guten Steigerung ist die Aktie direkt um 5 Prozent nach oben geschossen und hat den Unternehmenswert in die Höhe schießen lassen. Beim Gewinn sieht die Sache etwas komplizierter aus und wird aufgrund dessen auch gesondert von Google ausgewiesen.

alphabet umsatz

Ohne die Strafe gegen Android läge der Gewinn bei 7,9 Milliarden Dollar – allerdings müssen davon eben gute 5 Milliarden Dollar an die EU-Kommission überwiesen werden. Damit schmilzt der Gewinn dann auf nur 2,8 Milliarden Dollar zusammen, aber wie im vergangenen Jahr gilt: Der Gewinnrückgang ist sehr gut erklärbar und sorgt damit nicht für Beunruhigung unter den Investoren. Viel mehr muss man darauf hoffen, nicht schon bald von der nächsten Strafe getroffen zu werden.



Ein kleiner Blick auf die Details zum Umsatz: 32,5 Milliarden Dollar wurden von der Tochter Google generiert und lediglich 145 Millionen Dollar wurden von den vielen anderen Alphabet-Unternehmen beigesteuert. Noch schlimmer sieht es beim Gewinn aus, denn dieser stammt zu mehr als 100 Prozent von Google – so wie schon in den vielen Quartalen zuvor. Google hat einen Gewinn von 8,9 Milliarden Dollar eingefahren, während die Alphabet-Unternehmen einen Verlust von 732 Millionen Dollar erwirtschaftet haben – etwa 100 Millionen Dollar mehr Verlust als im vergangenen Jahr.

Wie üblich stammt der Großteil des Google-Umsatzes aus dem Werbegeschäft – nämlich ganze 28 Milliarden Dollar. 23,2 Milliarden Dollar stammen dabei aus Werbeanzeigen auf den eigenen Webseiten, während das gesamte externe Werbenetzwerk (AdSense) nur etwa 4,8 Milliarden Dollar beigetragen hat – beide konnten sich insgesamt um starke 7 Milliarden Dollar steigern. Aber auch die anderen Google-Umsätze sind um 1 Milliarde Dollar gestiegen. Dazu gehören etwa der Play Store, die Google-Hardware, die Cloud-Umsätze und seit neuestem auch wieder die Nest-Produkte.

Die Anzahl der Mitarbeiter ist innerhalb eines Jahres von 75.606 auf ganze 89.058 Mitarbeiter gestiegen. Wenn das Wachstum so weitergeht, wird man schon im kommenden Jahr die Marke von 100.000 Mitarbeitern übertreffen. Der Geldspeicher von Larry Page ist nach dem 2. Quartal 2018 nun mit ganzen 102,5 Milliarden Dollar Bargeld gefüllt und ist somit ebenfalls wieder leicht angewachsen.

UPDATE
» Alphabet Quartalszahlen: Trotz riesiger Verluste haben die Google-Schwestern eine große Zukunft vor sich

» Quartalsbericht 2/2018
» Quartalszahlen in der Übersicht
» Übersicht: Aus diesen Unternehmen besteht die Alphabet Holding


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.