Google Assistant im Browser: Das Assistant-Icon taucht auf der mobilen Google-Startseite auf

assistant 

Der Google Assistant steht nun auf knapp 1 Milliarde Geräten zur Verfügung und wird vor allem als ständiger Begleiter auf dem Smartphone sowie den Smart Home-Geräten der Google Home-Serie verwendet. Eine Browserversion gibt es bisher noch nicht, aber das könnte sich vielleicht schon bald ändern. Einen ersten Hinweis darauf gibt es bereits, denn bei den ersten Nutzern gibt es nun ein Assistant-Icon auf der mobilen Google-Startseite.


Es gibt den Google Assistant auf dem Smartphone als eigenständige App, allerdings längst noch nicht für alle Geräte. Ältere Smartphones und von Google nicht zertifizierte Modelle sind davon noch ausgenommen und werden es wohl auch in Zukunft sein. Für diese ist dann vielleicht die Browserversion ganz interessant, die sich nun erstmals gezeigt hat. Gut möglich, dass es auch etwas mit dem Drang des Assistenten in den Öffentlichen Raum zu tun hat.

google assistant startseite

Die mobile Google-Startseite unter google.com dürfte zwar keine ganz so große Bedeutung haben wie die Desktop-Version, da auf dem Smartphone eher die App verwendet wird, aber dennoch gehört sie mit Sicherheit zu den meistbesuchten Seiten. Dort gibt es Verknüpfungen zu einigen weiteren mobilen Google-Diensten, zum Account, zu den Benachrichtigungen und einiges mehr. Jetzt ist in der oberen Leiste bei einigen Nutzer zusätzlich ein Google Assistant-Icon aufgetaucht.

Ein Touch auf dieses Icon öffnet aktuell lediglich die installierte Version des Google Assistant und hat ansonsten keine weitere Funktion. Ist der Assistent deaktiviert, kommt nach einem Touch auf das Icon die Abfrage, ob der Assistant aktiviert werden soll. Eine spezielle Browserversion ist also noch nicht vorhanden. Ob eine solche in Planung ist, lässt sich natürlich nicht so leicht sagen, aber als reiner Startpunkt für die App-Version ist das Icon an dieser Stelle wohl nicht ganz so notwendig.

Schon vor längerer Zeit gab es Spekulationen darüber, dass der Assistant auf der Google-Startseite auftauchen könnte – vielleicht der erste Schritt hin in diese Richtung. Das wäre natürlich gerade auf dem Desktop auch sehr interessant.

Siehe auch
» Der Google Assistant im Wandel: Der Assistent drängt zunehmend als Alltagshelfer in den Öffentlichen Raum

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Assistant im Browser: Das Assistant-Icon taucht auf der mobilen Google-Startseite auf"

  • Bin ich das nur oder ist das wirklich so, dass auf dem Smartphone zum Suchen hauptsächlich die App verwendet werden soll? Hätte ich persönlich jetzt nicht gedacht. Ich nutze immer die Adresszeile oben und klicke dann auf der erscheinenden Tastatur aufs Microphone und sage den Suchbegriff wenn ich zu faul bin zum tippen 🙂

    • Ist sicher auch ein beliebter Weg.
      Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass viele Menschen den Browser öffnen (auf dessen Startseite sich ja auch meist ein Google-Suchfeld befindet) und dann noch google.de eingeben. Kann aber natürlich auch anders sein 😉

      • Ha ha ja das mit dem Google.de auf Google eingeben LOL…. das sind sicher die selben die auch ihre Emails ausdrucken und in Ordnern ablegen 🙂

  • Entschuldigung, ich nochmals 🙂 Auf der Suchseite (Desktop) hat es ja auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit das farbige Google Microphone das man nutzen kann um anfragen zum Suchen machen kann. Wenn man da zB nach dem Wetter fragt bekommt man auch via Sprachrückmeldung das Wetter angesagt, so wie „damals“ bei GoogleNOW oder jetzt im Assistenten. Was ich damit sagen will ist. Sprachsuche und Rückmeldungen via Sprache sind eigentlich schon längst integriert auf die eine oder andere Art und Weise. Aber da die bei Google ja nie wissen was die andere Hand macht entwickeln die wohl mal wieder alle aneinander vorbei. Was ich sagen will ist. Hätten die nen Plan dann wär der Assistent schon längst zu 100% integriert in der Google Startpage. Ich träume gerade wieder von einer Google Startpage wie damals iGoogle war, aber mit dem Assistenten. Ach das wär schön…. Mit RSS Feeds und Erinnerungen, Kalender usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.