Spaß am Wochenende: Cartoonify verwandelt Fotos mit Googles Technologien in Strichzeichnungen

google 

Normale Fotos kann heute jeder mit dem Smartphone in guter bis sehr guter Qualität schießen, diese mit Effekten und Stickern zu verschönern und diese auf ewig archivieren oder über die üblichen Netzwerke teilen. Eine neue Web-App schafft nun eine ganz andere Möglichkeit, um Fotos stark zu bearbeiten und setzt dabei auf einige Google-Technologien, die bereits vor wenigen Wochen bei Draw This genutzt wurden. Das Tool Cartoonify verwandelt jedes Foto in eine kuriose Strichzeichnung.


Es gibt natürlich große Unterschiede zwischen den teuren Spezialkameras und den kleinen Knipsen im Smartphone, aber für den durchschnittlichen Nutzer und seine für die sozialen Netzwerke bestimmten Selfies ist das nicht wirklich relevant. Auch die vielen Sticker, Filter und Effekte sind längst keine Besonderheit mehr und helfen nicht unbedingt dabei, aus der Masse herauszustechen. Eine Web-App nimmt sich dem nun auf kuriose Art an und sorgt für Bilder mit Überraschungseffekt.

distracted boyfriend cartoonify

Die Web-App Cartoonify verwandelt jedes Foto in eine Strichzeichnung – und das auf ganz besondere Art und nicht etwa mit Filtern. Die erkannten Objekte werden durch eine Strichzeichnung ersetzt und ergeben dadurch Fotos wie obiges Beispiel. Dabei bleibt nicht mehr ganz so viel vom Original übrig, aber dennoch kann man gerade bei vielen Bildern möglicherweise dennoch erkennen, was dort ursprünglich abgebildet war 😉

smartphone



car

Wie ihr sehen könnt, funktioniert das mal mehr und mal weniger gut. Insgesamt aber dennoch eine recht interessante Idee, die durch verbesserte Technologien noch stark ausgebaut werden kann und vielleicht auch eines Tages das Potenzial hat, „echte Bilder“ zu entwerfen und in solch einer Form zusammenzustellen. Da Googles KI mittlerweile auch Wikipedia-Artikel schreiben kann, ist das nur der nächste logische Schritt.

Und so funktionierts
Jedes Bild wird mit Googles Künstlicher Intelligenz durch die Bilderkennung gejagt, die Objekte und Personen auf dem Bild identifizieren kann. Die erkannten Objekte und Personen mit den verschiedensten Gesichtsausdrücken werden dann in Googles riesige Quick Draw-Datenbank gesucht und die passendsten Ergebnisse herausgesucht. Diese Nutzerzeichnungen werden dann wiederum zu einem Foto zusammengesetzt und direkt in der Oberfläche neben dem Original angezeigt.

Siehe auch
» Draw This: Neue Kamera druckt mit Hilfe von Googles Technologien Strichzeichnungen statt Fotos
» Spaß am Wochenende: Move Mirror – Neues Google-Experiment erkennt und wiederholt Bewegungen
» Spaß am Wochenende: Semantris – Neues kurzweiliges Spiel mit Googles Künstlicher Intelligenz

Mehr zu Quick Draw
» Google Auto Draw: Neue beeindruckende Zeichen-App erkennt und ersetzt das Gekrakel des Nutzers [Video]
» Spaß am Wochenende: Googles neues KI-Experiment kann Zeichnungen automatisch vervollständigen
» Quick, Draw: Googles Gekritzel-Datenbank enthält jetzt über 1 Milliarde Nutzer-Zeichnungen
» Quick Draw: Googles Kritzel-Experiment gibt es jetzt auch als WeChat-Spiel

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.