Google-App für Android: Neues Design für die Suchleiste und den Google Feed wird ausgerollt

google 

Googles Designer lieben es, halbwegs etablierte Oberflächen immer weiter anzupassen und ihnen eine neue Optik zu verleihen – und das manchmal auch gegen den Willen der Nutzer. Genau das passiert derzeit in der Google-App und dem dazugehörigen Google Feed, der eine doch recht stark veränderte Oberfläche bekommt, die schon vor einigen Monaten getestet wurde. Außerdem hat nun auch die Suchleiste ein neuen flaches Design.


Im Zuge der Umstellung auf das Material Theme bekommen viele Google-Apps in den letzten Wochen und Monate mehr oder weniger stark veränderte neue Oberflächen. Doch selbst wenn die Richtlinien sehr klar formuliert sind, hält sich die Umsetzung nicht immer an das Meisterwerk der Designer – das zeigt sich nun auch in der Google-App für Android, die ab heute bei vielen Nutzern insbesondere im Feed in neuem Glanz erscheint.

google suchleiste

Die Suchleiste in der Google-App bekommt ab heute ein neues Design, das sich den bisher bekannten Oberflächen aus Google Maps, Chrome & Co. anpasst und tatsächlich auch deutlich moderner wirkt: Statt abgerundeten Ecken gibt es nun echte Rundungen, der Schatten um das Suchfeld ist verschwunden, womit sich das Feld nur noch über eine dünne graue Linie vom Hintergrund abtrennt. Durch den Beispieltext und das Mikrofon ist es aber dennoch sofort zu erkennen. Beide Elemente wurden übrigens geringfügig kleiner.

google feed sections

Die größte Änderung hat es aber im Google Feed gegeben, der nun tatsächlich das neue Design bekommt, über das sich im April 2018 viele Nutzer aufgeregt haben. Auch hier dominieren nun stärkere Rundungen an den nicht mehr vorhandenen Ecken und die Rahmen wurden durch dünne Linien statt durch einen Schatteneffekt ersetzt. Aber das war nicht alles, was Googles Pixelschubser an der Oberfläche verändert haben. Denn wie man sieht, kamen auch neue Elemente dazu.



google feed design

Die Anzeige des Themas ist nun nicht mehr in die eigentliche Karte mit der Schlagzeile integriert, sondern wird direkt darüber angezeigt. Das sorgt vielleicht für mehr Übersicht, frisst aber auch jede Menge wertvollen Platz auf dem Smartphone-Display. Das Element selbst benötigt natürlich auch wieder Abstände Oben und Unten, sodass nun noch weniger Schlagzeilen gleichzeitig dargestellt werden. Es trägt also in diesem Punkt nicht unbedingt zur Übersicht bei.

Vermutlich hängt die neue Darstellung mit der neuen Themen-Ansicht zusammen, in der sich der Nutzer alle empfohlenen Schlagzeilen zum ausgewählten Thema anzeigen lassen kann. Hätte man vielleicht auch eleganter lösen können, ist so aber wenig attraktiv – auch das vor dem Titel verwendete Icon sorgt eher für Fragezeichen. Leider musste für diese neue Oberfläche auch die Teilen-Funktion weichen, womit sich die einzelnen Schlagzeilen jetzt nur noch über den Browser teilen lassen.

Das neue Design wird bei sehr vielen Nutzern seit gestern ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern angekommen sein.

Siehe auch
» Google Feed: Update der Google-App sorgt für Spekulationen über mögliche Einstellung des Feeds
» Google Feed nähert sich Google News: Auflistung aller Berichte zu einem bestimmten Thema
» Monetarisierung im News-Stream: Google testet erstmals Werbeanzeigen im Feed

[9to5Google & AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google-App für Android: Neues Design für die Suchleiste und den Google Feed wird ausgerollt"

  • Keine Schatte mehr, nur noch weiß in weiß, dünne Linien, weniger Farben, lasche Hintergründe. Können die Designer bei Google endlich mal das Koksen sein lassen und augenfreundlicheres Design abliefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.