Nach Sicherheitsupdate: Pixel-Nutzer berichten über Akku-Probleme und heißgelaufene Smartphones

android 

Wer ein aktuelles Smartphone aus dem Hause Google besitzt, darf sich in der Regel über sehr schnelle Updates des Betriebssystems und pünktlich ausgelieferte Sicherheitsupdates freuen – doch diese Geschwindigkeit kann auch ihre Tücken haben. Jetzt haben sich schon wieder sehr viele Nutzer zu Wort gemeldet, die nach dem Februar-Sicherheitsupdate mit einem stark überlasteten und teilweise sogar überhitzten Pixel-Smartphone zu kämpfen haben.


Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht ein Sicherheitsupdate für die Pixel- und Nexus-Smartphones für Probleme sorgt: Nach dem November-Sicherheitsupdate haben viele Nutzer über gravierende Akku-Probleme geklagt, das Januar-Sicherheitsupdate brauchte sehr viel länger als üblich und auch im Monat Februar 2018 setzt sich die Serie der Probleme nun wieder fort. Und wieder einmal steht der Akku bzw. die Leistung im Vordergrund.

android oreo selfie

An vielen Stellen im Web tauchen derzeit Berichte über Probleme nach dem Februar-Sicherheitsupdate auf den Pixel-Smartphones auf. VOr allem das Pixel 2 XL scheint betroffen zu sein, aber auch die kleine Variante oder sogar die Smartphones der ersten Generation sollen nach de Update nicht mehr ganz so rund laufen wie zuvor. Da das Pixel 2 XL wohl am weitesten verbreitet ist, gibt es allerdings die meisten Berichte von diesem Smartphone.

Das Haupt-Problem scheint es zu sein, dass das Smartphone aus unbekannten Gründen unter Volllast fährt, und das ohne dass der Nutzer aktiv etwas dafür tun muss. Viele berichten davon dass das Smartphone enorm heiß wird, und das auch im Standby. Das bringt es auch mit sich, dass der Akku sehr viel schneller als üblich leergesaugt wird, wodurch Einbußen um etwa die Hälfte der Akku-Laufzeit entstehen sollen. Beides führt dazu, dass das Smartphone nicht mehr ganz so lang und komfortabel genutzt werden kann.

Ein Nutzer spricht sogar davon, dass das Android-Betriebssystem vor dem heißen Prozessor gewarnt hat – eine Meldung, die ich persönlich auch noch nie gesehen habe und auch bisher nicht davon gehört habe. Interessanterweise spricht aber niemand von Performance-Problemen, so dass der Prozessor wohl trotz voller Auslastung noch genügend Reserven übrig hat, um alle Aufgaben flüssig zu erledigen.



Die Diskussionen und unzähligen Zustimmungen finden sich sowohl in Googles Produktforen als auch in zwei sehr aktiven Threads bei Reddit, doch eine Stellungnahme von Google gibt es derzeit noch nicht. Auch wenn es eine geben sollte, würde sie wohl nicht mehr besagen als dass man die Probleme untersucht und zeitnah mit dem nächsten Update beheben wird. Glücklicherweise ist der Monat Februar ja nun schon zur Hälfte um, so dass das März-Update nur noch gut zwei Wochen auf sich warten lässt.

Ein schnell leer gesaugter Akku ist zwar ärgerlich, aber kein dringliches Problem – anders sieht es da aber meiner Meinung nach dem Prozessor aus. Wenn das Smartphone sehr oft unter Dauerlast läuft und sogar schon Hitze-Warnungen vom Betriebssystem kommen, dann kann das für die Hardware nicht gut sein. Das kann dann schnell als Grund für Umtäusche oder Reparaturen vorgeschoben werden. Ein Update sollte also hoffentlich zeitnah erfolgen und bis März bereit sein.

UPDATE
» Pixel-Smartphones: Laut Google gibt es keine Akku-Probleme nach dem Sicherheitsupdate

» Post im Google-Forum
» Diskussionen bei Reddit
» Diskussionen bei Reddit #2

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Nach Sicherheitsupdate: Pixel-Nutzer berichten über Akku-Probleme und heißgelaufene Smartphones"

  • Also ich habe das Pixel 2 XL und seit etwa zehn Tagen das Februar Sicherheitsupdate und habe keine Probleme festgestellt. Die Akku Laufzeit ist so wie immer.

Kommentare sind geschlossen.