Google Photos: Ab sofort lassen sich die persönlichen Rückblick-Videos auch manuell erstellen

photos 

Wer Google Photos regelmäßig nutzt und viele Fotos in die Cloud hochlädt, dürfte wohl schon die eine oder andere Überraschung vom Assistenten bekommen haben. Der Assistent erstellt immer wieder persönliche Collagen, Animationen oder ganze Videos zu einem bestimmten Thema. Für letztes ist man ab sofort nicht mehr auf den guten Willen des Assistenten angewiesen, sondern kann sich solche Filme nun mit sehr wenigen Klicks selbst erstellen.


Google Photos setzt zur Erkennung von Fotos, Personen, Ereignissen oder Zusammenhängen von Fotos auf die Künstliche Intelligenz und ist so in der Lage, sehr persönliche und passende Videos zu erstellen. Lädt man etwa viele Fotos von seinem Kind im Baby-Alter hoch, bekommt man ein „They grow up so fast“-Video mit den schönsten Momenten – inklusive einer passend ausgewählten Hintergrundmusik. Wer bereits einmal solch ein Video bekommen hat, wird es sich wohl ziemlich sicher auch gespeichert haben.

google photos neues video erstellen

Ab sofort lassen sich solche Videos nun auch manuell erstellen, und das ganz ohne selbst das Archiv durchsuchen zu müssen oder ein Händchen für solche Filme zu haben. In einem neuen Bereich des Assistenten wird einfach eine der derzeit zur Verfügung stehenden Kategorien ausgewählt – derzeit sind das neun verschiedene Themen – und schon kann es losgehen. Anschließend werden noch die im Video zu verwendenden Personen ausgewählt, und fertig.

Ist die Erstellung eines solchen Videos dann angestoßen worden, muss man je nach Auslastung einige Minuten oder auch Stunden Geduld haben. Der Assistent macht sich dann auf die Suche nach den schönsten Fotos im eigenen Archiv, wählt diese aus, ordnet sie zu einem schönen Video inklusive Animationen an, legt Musik darunter und spuckt am Ende das Video mit etwa einer Minute Länge aus.

Das ganze funktioniert sowohl direkt im Browser unter diesem Link oder einfach auch durch die Auswahl „Neuen Film erstellen“ im Assistent, oder auch über die App für Android und iOS – dort läuft das dann ebenfalls über den Assistant-Bereich. In den Smartphone-Apps lässt sich das Video anschließend auch noch einmal bearbeiten und die Fotoauswahl ändern.



Die meisten der zur Verfügung stehenden Themen hat es in der Vergangenheit schon als einzelne Angebote gegeben bzw. wurden immer wieder mal automatisch erstellt. Über die Themen mit einem zeitlichen Bezug haben wir euch in der Vergangenheit schon mehrmals im Detail berichtet (siehe Liste unten). Aber auch für traurige Dinge wie den Abschied von einem geliebten Menschen (den Photos nicht automatisch erkennen kann), lassen sich nun Videos erstellen.

In Zukunft dürften wohl noch sehr viele weitere Themen dazu kommen, und ich denke dass die Qualität der Videos im Laufe der Jahre immer weiter zunehmen wird – obwohl sie jetzt schon unglaublich gut daran sind, die perfekten Bilder auszuwählen und wirklich schöne Rückblicke zu erstellen. Allein diese Videos und andere Kreationen sind ein wichtiger Grund für mich, Photos zu verwenden und ALLE Fotos dort hochzuladen.

Damit das ganze funktioniert, muss auch die Gesichtserkennung aktiviert werden, die in Deutschland leider noch immer standardmäßig nicht freigeschaltet ist. Wie ihr sie freischaltet, haben wir euch in diesem Artikel beschrieben. Ist ein kleiner Aufwand, lohnt sich aber – wie man auch jetzt wieder sieht.

» Google Photos: Persönliches Video erstellen
» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch die bisherigen Videos
» Google Photos: Neuer Assistent erstellt persönliches Grußvideo zum Muttertag
» Google Photos: Neuer Assistant erstellt persönliches Grußvideo zum Vatertag
» Easteregg?! Google Photos Assistent erstellt automatisch Katzenvideos mit Miau-Musik
» Smiles of 2017: Google Photos erstellt persönlichen Jahresrückblick mit den schönsten Fotos (Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: