Umstrukturierung: Alphabet-Tochter Nest gehört jetzt wieder zu Googles Hardware-Abteilung

google 

Es gibt mal wieder eine kleine Umstrukturierung bei Alphabet und Google: Wie bereits vor einigen Monaten spekuliert wurde, hat Googles Hardware-Chef Rick Osterloh nun verkündet, dass die Alphabet-Tochter Nest ab sofort ein Teil von Google ist. Die früher-schon-einmal-Tochter wird in das Hardware-Business integriert und soll die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen vereinfachen.


Vor gut vier Jahren hatte Google Nest für 3,2 Milliarden Dollar übernommen und wollte auf der Grundlage des Unternehmens den Bereich Smart Home aufbaue – doch dann kam alles anders. Nest hielt lange Zeit weiter an der kleinen Produktpalette fest, wurde nur eineinhalb Jahre später in Alphabet ausgegliedert und ist somit zumindest nach Außen eher zu einem Google-Konkurrenten aufgestiegen. Und so kam es auch, dass Google selbst eine Hardware-Abteilung geschaffen hat, die sich stark von Nest unterscheidet.

nest products

Googles Hardware-Chef Ricker Osterloh hat nun angekündigt, dass Nest ab sofort ein Teil von Googles Hardware-Team ist, und die beiden Unternehmen nun noch stärker als bisher zusammen arbeiten. Der Markennamen Nest soll dabei erhalten bleiben, so dass es auch in Zukunft „Google“- und „Nest“-Produkte geben wird, die sich aber sehr gut miteinander integrieren. Schon jetzt ist die Produktpalette der beiden ergänzend, spielt aber nicht problemlos zusammen.

Nest hat noch immer die bekannten Thermostate und Rauchmelder, hat aber insbesondere im Bereich der Kameras und Sicherheits-Systeme stark ausgebaut, während Google unter anderem mit Home eine Schaltzentrale für das Smart Home geschaffen hat. Beide zusammen decken mittlerweile einen großen Bereich ab, und insbesondere auch die Verknüpfung des Nest-Accounts mit dem Google-Account dürfte für viele Überschneidungen sorgen – angekündigt ist das bisher aber noch nicht.

Wir dürfen auf die ersten Google-Nest Produkte gespannt sein, die das Smart Home, Sicherheit und auch die Künstliche Intelligenz miteinander verbinden sollen.

Durch diesen Umbau dürften sich dann wohl auch die Quartalszahlen von Alphabet wieder etwas wandeln, denn die vielen Alphabet-Unternehmen tragen ohnehin schon wenig zum Gesamtumsatz bei, und davon dürfte auch ein nicht unerheblicher Teil von Nest gekommen sein.

» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Aktuelle Struktur der Alphabet Inc.: Aus diesen Unternehmen besteht die Holding der Google-Mutter


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Umstrukturierung: Alphabet-Tochter Nest gehört jetzt wieder zu Googles Hardware-Abteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.