Gboard 6.9 Teardown: Google Tastatur-App bekommt Smart Replys, verbesserte Suchfunktion & mehr

gboard 

Auch die Entwickler von Googles Tastatur-App Gboard sind nach einer etwas längeren Pause wieder an die Arbeit zurückgekehrt und liefern nun die neueste Version 6.9 aus. Diese enthält keine Verbesserungen an der Oberfläche, dafür aber sehr viele Vorbereitungen auf zukünftige Funktionen, die schon sehr bald auch serverseitig aktiviert werden könnten. Der Schwerpunkt liegt vor allem im Ausbau von bereits bestehenden Features sowie der Neuordnung.

Smart Replys in den Benachrichtigungen

messenger smart reply

Smart Replys gehören in vielen Google-Apps mittlerweile zum Standard. Dabei handelt es sich um die sehr kurzen Textbausteine, die dem Nutzer automatisch anhand des Kontextes der vorgehenden Nachrichten vorgeschlagen werden. Diese Vorschläge sind unter anderem in GMail, Inbox oder auch Allo zu finden und bekommen nun auch im Gboard eine neue Heimat. Als erstes werden sie direkt in die Beantwortung von Benachrichtigungen integriert und sollen dort smarte Antworten vorschlagen.

Wird dann eine Benachrichtigung Inline beantwortet, also ohne dass die dazugehörige App geöffnet wird, wird das Gboard die Nachricht analysieren und Antworten vorschlagen. Dazu benötigt die App eine zusätzliche Berechtigung für den Zugriff auf Benachrichtigungen. Unterstützt werden zum Start WhatsApp, Facebook Messenger & Messenger Lite, Hangouts, Android Messages, Google Allo, Snapchat und Tencent.

Eigene GIF-Animationen erstellen

In Zukunft können direkt in der Tastatur neue GIF-Animationen über die Kamera erstellt werden. Dazu gibt es einen neuen Aufnahme-Button, der die Aufzeichnung startet. Diese wird dank der Motion Stills-Integration dann auch wackelfrei sein und kann anschließend direkt verwendet und über die verschiedenen Messenger verschickt werden.



Suchfunktion für alle Medien

gboard search media

Medien in den Tastatur-Apps werden immer umfangreicher: Neben Emojis stehen auch Sticker, GIF-Animationen und weitere Dinge zur Verfügung, die allesamt jeweils über eine eigene Suchfunktion verfügen. Diese wird im Gboard in Zukunft zusammengelegt und ermöglicht eine universelle Suche für alle Medien. Sicherlich sehr praktisch, so dass sich auch mehrere verschiedene Medien direkt nacheinander einfügen lassen, ohne zu tief in die Tastatur-Hierarchien einsteigen zu müssen.

Bitmoji & Whats new

gboard whats new

Zusätzlich soll die bereits bestehende Integration von Bitmoji weiter vertieft werden und eine verbesserte Oberfläche bekommen. Wer also von Stickern gar nicht genug bekommen kann, kann sich auch an dieser Stelle vielleicht noch häufiger bedienen. Zu guter letzt wird es nun nach jedem Update noch einen kleinen Hinweis im Keyboard geben, welche neuen Features diese Version mit sich bringt. Offenbar stehen also auch in Zukunft große Updates auf dem Plan 🙂

Siehe auch
» Google App 7.19 Beta Teardown: Erster Hinweis auf ein Google Smart Display, mehrere Sprachen & mehr

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: