Der heimliche Vater von Google: Eric Schmidt verlässt den Alphabet-Vorstand und wird „technischer Berater“

alphabet 

Es gibt einige Väter des Erfolgs hinter dem Unternehmen Google, aber ein Mann spielte neben den Gründern Larry Page und Sergey Brin die größte Rolle: Eric Schmidt. Seit dem Wandel zu Alphabet war er Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, doch diesen Posten gibt er nun einigermaßen überraschend auf. Wie Alphabet am Abend mitteilte, ist Schmidt ab sofort nur noch „technischer Berater“.


Unter CEO Eric Schmidt ist Google von einer kleinen Suchmaschine, dessen CEO am Anfang der Gründer Larry Page gewesen ist, innerhalb weniger Jahre zu einem Internetgiganten aufgestiegen, der hochprofitabel arbeitet. Diese Rolle hatte er bis Anfang 2011 inne und hat sie dann erneut an Larry Page abgegeben – der daraufhin Google 2.0 formte, so wie wir es heute kennen. Doch nun sieht es ganz danach aus, dass seine Zeit bei Google bzw. Alphabet dem Ende zugeht.

eric schmidt

Wie Alphabet am späten Donnerstag Abend mitteilte, wird Eric Schmidt beim nächsten Board-Meeting im Januar seinen Posten als Vorsitzender des Vorstands aufgeben und stattdessen die Rolle des „technischen Beraters“ einnehmen. Das ist allerdings nicht einfach nur ein Stühlerücken an der Spitze eines der größten Unternehmen der Welt, sondern kommt eher einem Verlassen des Unternehmens gleich. Als Grund hat Schmidt selbst angegeben, dass er sich in Zukunft mehr auf die Wissenschaft, Forschung und der philantrophischen Arbeit konzentrieren möchte.

Statement von Larry Page

Since 2001, Eric has provided us with business and engineering expertise and a clear vision about the future of technology. Continuing his 17 years of service to the company, he’ll now be helping us as a technical advisor on science and technology issues. I’m incredibly excited about the progress our companies are making, and about the strong leaders who are driving that innovation.

Statement von Eric Schmidt

Larry, Sergey, Sundar and I all believe that the time is right in Alphabet’s evolution for this transition. The Alphabet structure is working well, and Google and the Other Bets are thriving. In recent years, I’ve been spending a lot of my time on science and technology issues, and philanthropy, and I plan to expand that work.

Statement von John Hennessey, Vorstandsmitglied

Over 17 years, Eric has been tremendously effective and tireless in guiding our Board, particularly as we restructured from Google to Alphabet. He’ll now be able to bring that same focus and energy to his other passions, while continuing to advise Alphabet



Zwar verkauft Alphabet Schmidts Wechsel nicht als Verlassen eines Postens sondern als Positionswechsel, aber das ist wohl eher eine geschönte Aussage aus der PR-Abteilung. „Technischer Berater“ heißt für mich einfach nur dass man nach außen betonen möchte, im guten auseinander zu gehen. Möglich ist es aber natürlich auch dass er andere Stellen innerhalb des Alphabet-Universums einnehmen könnte. Die doch sehr zurückhaltende Aussage von Larry Page sagt mir allerdings, dass Schmidt wohl nicht mehr viel bei Alphabet zu sagen haben wird.

Schmidt galt Anfang der 2000er als Star-Manager, der den Verrückten Haufen Google zu einem Internetgiganten geformt und die Visionen von Larry Page und Sergey Brin in profitable Produkte umgewandelt hat. Im Jahr 2012 sprach er noch davon dass er Google auf Lebenszeit die Treue halten wird und hatte schon vor drei Jahren Amazon als größten Konkurrenten ausgemacht und hat damit wohl den aktuellen Streit der beiden Unternehmen vorhergesehen.

Zuletzt ist Schmidt vor allem durch viele Statements außerhalb der Technologie-Branche aufgefallen und war sei dem Wandel zu Alphabet nicht mehr wirklich präsent. Vor über zwei Jahren sprach er davon, dass Alphabet schon aus deutlich mehr Unternehmen bestehen wird, doch bisher herrscht bei der Google-Mutter vor allem Stillstand. Vielleicht ist das mit ein Grund für seinen Abschied? Vielleicht gibt in den nächsten Tagen weitere Informationen.

» Ankündigung bei Alphabet
» GWB: Alle Artikel über Eric Schmidt


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: