Chrome for Android: Videoplayer bekommt neues Design mit einem bekannten YouTube-Feature (Video)

chrome 

Viele Webseiten verwenden zum Hosting und Einbinden von Videos eine externe Plattform wie z.B. YouTube, die meist auf ihren ganz eigenen Player setzen. Wird ein Video direkt eingebunden, kommt der Player des Browsers zum Einsatz, der nur über grundlegende Funktionen verfügt. In der Developer und Canaray-Version des Chrome für Android ist nun ein neuer Player aufgetaucht, der mit dem alten Design aufräumt und eine völlig überarbeitete Oberfläche mitbringt.


Videoplayer im Browser müssen einige Anforderungen erfüllen: Als erstes müssen sie natürlich das Video abspielen können, das dort von der Webseite eingebunden wurde. Danach soll ein einigermaßen rudimentärer Funktionsumfang vorhanden sein, um das laufende Video auch wieder stoppen oder die Lautstärke ändern zu können. Und natürlich sollen die Kontrollen aber auch nicht im Weg sein, so dass möglichst viel Platz für das Video bleibt – gerade auf dem Smartphone. An all diesen Dingen hat das Chrome-Team nun wieder einmal gearbeitet.

Der aktuelle Video-Player

Old Chrome Player

Der neue Video-Player

New Chrome Player

Wie auf den ersten Blick zu sehen ist, hat sich sich am Player sehr viel getan: Der Fortschrittsbalken nimmt nun die komplette Displaybreite ein und ermöglicht so eine etwas genauere Auswahl eines gewünschten Zeitstempels. Die vorher daneben liegenden Kontrollen befinden sich nun über dem Balken, allerdings vor einem transparenten Hintergrund. Die Anzeige der Zeit ist links geblieben, die Buttons für den Sound, das Vollbild und die weiteren Optionen befinden sich weiterhin rechts. Der Play-Button ist verschwunden.

Den Platz für den Play-Button hat man eingespart, in dem sich dieser nun direkt über bzw. in dem Video befindet. Angezeigt wird er sehr groß im Zentrum des Videos, das mit einem Touch gestartet wird. Pausiert wird auf die gleiche Weise, so wie es bei viele Videos ohnehin längst üblich ist. Durch diese Doppelbelegung konnten die Designer nun wieder einen Platz einsparen.



Obiges Video zeigt den neuen Player im Einsatz, und dort fallen auch gleich zwei weitere Dinge auf: Der Player ist noch ordentlich verbuggt und zeigt den Play-Button dauerhaft an, der natürlich nach dem Abspielen verschwinden sollte. Außerdem können beim Scrollen Elemente der eigentlichen Webseite plötzlich über dem Video liegen. Aber in der Dev-Version ist das noch kein großes Problem und sollte natürlich bis zum Release behoben werden.

Als letztes kommt auch noch das neue Springen durch einen doppelten Touch auf den Rand des Videos zum Einsatz, das seit einigen Monaten auch im YouTube-Player aktiv ist. Praktische neue Funktion, die so sehr schnell zum Standard werden kann und wohl auch bald von anderen Herstellern implementiert werden dürfte. Um den neuen Play auszuprobieren, müsst ihr nur die Dev- oder Canary-Version des Browsers für Android installieren und eine Webseite mit einem eingebetteten Video aufrufen.

Siehe auch
» Zwei Eastereggs in Chrome OS: Browser-Fenster rotieren & Kamera verwandelt sich in einen Videoplayer

Chrome Dev
Chrome Dev
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Chrome Canary (instabil)
Chrome Canary (instabil)
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

[AndroidPolice]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.