IDC: Die großen Smartphone-Hersteller gewinnen weiter Marktanteile, Android liegt bei 87 Prozent

android 

Die Marktforscher von IDC haben in den vergangenen Monaten wieder den Smartphone-Markt unter die Lupe genommen und haben nun die Zahlen für das 3. Quartal 2017 veröffentlicht. Insgesamt ist der Markt auch in diesem Jahr wieder gewachsen, wenn auch mit immer weniger Tempo. An der Spitze sind die Verhältnisse weiterhin klar, auch wenn es kurzzeitig so ausgehen hat, als wenn es eine Wachablöse auf dem zweiten Platz geben würde. Diesen kann Apple derzeit noch verteidigen.


Insgesamt ist der Smartphone-Markt, ohne OEMs, im Vergleich zum Vorjahr im 3. Quartal um 2,7 Prozent gewachsen. Von Anfang Juli bis Ende September wurden im gesamten 373,1 Millionen Smartphones ausgeliefert – im Vergleich zu 363,4 Millionen im Jahr 2016. Alle großen Hersteller, bis auf Apple konnten über dem Marktdurchschnitt wachsen und nehmen den vielen anderen Herstellern immer weiter Anteile ab. Vor allem Xiaomi legt ein wahnsinniges Tempo vor.

smarphone anteile q32017

Obige Zahlen zeigen die Anzahl der verkauften Smartphones der großen Hersteller von Juli bis September. Wie man sieht, hat sich an der Spitze nichts getan. Samsung ist mit einem Anteil von 22,3 Prozent fest an der Spitze und sitzt mit einem Wachtum von 1,4 Prozentpunkten wieder deutlicher sicherer im Sattel als bisher. Apple liegt auf dem zweiten Platz und konnte den Marktanteil bei exakt 12,5 halten – wächst damit aber als einziges großes Unternehmen nur knapp unter dem Durchschnitt. Insgesamt hat das Unternehmen aus Cupertino 1,2 Millionen iPhones mehr absetzen können als im Vorjahr.

Auf dem dritten Platz befindet sich Huawei, das nicht weniger bereits als neuen zweiten gesehen haben, doch noch ist es nicht soweit. Die Chinesen kommen nun schon auf einen Anteil von 10,5 Prozent statt 9,3 Prozent im Vorjahr und könnten es dann im nächsten Jahr tatsächlich schaffen, die neue Nummer 2 zu werden. OPPO konnte um knapp 20 Prozent wachsen und ist mit 8,2 Prozent nun erster Verfolger von Huawei. Xiaomi legt ein Blitzwachstum hin und kann den Marktanteil auf 7,4 Prozent mehr als verdoppeln.

Das Wachstum muss natürlich irgendwo her kommen, und das geht auf Kosten der unzähligen anderen Hersteller. Diese stellen immerhin 39,1 Prozent und zeigen, dass der Markt noch sehr gesund ist und eine große Konkurrenz herrscht. Allerdings mussten die anderen ganze 7 Prozent Marktanteil abgeben und müssen sich vor den Spitzenherstellern in Acht nehmen.



shares

Die Zahlen decken sich ungefähr mit den letzten Zahlen zu den Anteilen der Betriebssysteme, denn auch dabei kam Apple auf gute 12 Prozent und Android folglich auf fast den gesamten Rest des Marktes. Apple hat aber noch einmal die Kurve bekommen und kann sich auch in diesem Quartal auf dem zweiten Platz halten. Wie obige Grafik zeigt, ist gerade in der Spitze sehr viel Bewegung drin – obwohl die Abstände derzeit doch recht groß wirken.

Ende 2016 ist Apple für einen Monat der weltgrößte Smartphone-Hersteller gewesen und muss nur wenige Monate später sogar auf dem dritten Platz hinter Samsung und Huawei Platz nehmen. Es bleibt abzuwarten wie sich die Verkaufszahlen des iPhone 8 und vor allem des iPhone X entwickeln und Apple mit der Produktion hinterherkommt. Während das „normale“ iPhone nicht wie erwartet eingeschlagen hat, könnte Apple mit dem X-Modell alle Rekorde brechen, hat aber schon jetzt Lieferengpässe.

» Die Zahlen bei IDC

[heise]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.