Android Oreo: So lassen sich die beliebten Blob-Emojis wieder verwenden

android 

Mit jeder neuen Version des Betriebssystems Android bringt Google eine ganze Reihe von Veränderungen mit, die die eigene Plattform weiter voranbringen und noch mehr Möglichkeiten auf die Smartphones bringen sollen. Doch im Zuge dessen hat man vor einigen Monaten die sehr unpopuläre Entscheidung getroffen, die Blobs zu beerdigen und auf „normale“ Emojis zusetzen. Mit einer Kombination aus mehreren Tools lässt sich dies nun rückgängig machen.


Beim Thema Emoji ging Google schon seit Jahren einen alternativen Weg und hat die eigenen „Smileys“ immer etwas anders gestaltet als die Konkurrenz. Erst in Form von Androiden und später sind daraus die Blobs entstanden, die von vielen gehasst aber auch von vielen geliebt wurden – eine Meinung dazwischen scheint es nicht zu geben. Um sich der Masse anzuschließen hat man dann den Blobs den Todesstoß versetzt und setzt seitdem auf mehr am Standard orientierte Bildchen.

whatsapp emoji blobs

Mit Android Oreo haben Googles Designer nicht weniger als 2.669 Emojis neu gestaltet und haben sich gleichzeitig von den Blobs verabschiedet, die sich aber wohl doch größerer Beliebtheit erfreuten als gedacht. Aus diesem Grund hat man einen Teil dieser Blobs schon als Stickerpacks für Allo zurückgebracht, aber das ist natürlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Mit einer Kombination aus mehreren Apps lassen sich die Blobs nun in die Messenger WhatsApp und Telegram importieren.

Eigentlich waren die Blobs unter Android nur an den Stellen zu sehen, an denen es keine angepassten Emojis gab – also im Browser, in den Benachrichtigungen oder in den vielen weiteren Apps in denen man Text eingibt. In WhatsApp oder dem Facebook Messenger etwa aber gab es immer schon eigene Emojis, die stattdessen verwendet worden sind. Doch genau an dieser Stelle kann man sie nun wieder einfügen, ohne dass sie Systemweit überhaupt zur Verfügung stehen oder in eine Tastatur-App integriert sein müssen.

Um dies zu bewerkstelligen muss man auf die neue Theme-Engine von Substratum und Andromeda setzen, über die wir erst gestern berichtet haben.



Folgende Schritte müssen durchgeführt werden:
– Ihr benötigt Android Oreo
– Es muss die Substratum-App installiert sein
– Es muss die Andromeda-App installiert sein
– Die Theme Engine muss einmalig über eine Verbindung an den Computer aktiviert werden
– Ihr benötigt die Theme-App für WhatsApp bzw. die Theme-App für Telegram

Sind all diese Apps installiert, verrichten sie ihre Arbeit automatisch im Hintergrund. Eine genaue Anleitung zur Einrichtung von Substratum und Andromeda findet ihr bei den XDA-Developers in unserer Quelle.

Das sind jetzt erst einmal viele Voraussetzungen, aber wenn man die ersten Schritte einmal durchgeführt oder sich Android auch schon einmal mit Themes angepasst hat, dann ist es gar nicht mehr so umfangreich. Die Emojis in den beiden Messengern werden dadurch einfach mit den Blobs ersetzt. Damit kommen sie zwar an eine Stelle in der sie früher nie zu finden waren, aber immerhin hat man sie wieder ständig vor Augen.


Zum aktuellen Zeitpunkt funktioniert diese Anleitung, es kann aber gut sein dass sowohl Google mit einem Android-Update oder auch WhatsApp und Telegram mit einem Update ihrerseits eine solche Funktion blockieren. Außerdem ist zu beachten, dass die Blobs nicht mehr weiter entwickelt werden, so dass alle neu zum Standard hinzugestoßenen Emojis nicht in Blob-Form sondern in ihrer normalen Standard-Darstellung verwendet werden.

» Genaue Beschreibung bei XDA Developers



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.