Android: Das Design der Google-Suchleiste lässt sich in Zukunft vollständig anpassen [Video]

google 

Durch die umfangreichen Möglichkeiten zur Anpassung sehen die Homescreens der Android-Nutzer sehr unterschiedlich aus und verfügen über unzählige Hintergründe, Icon Packs und natürlich auch Anordnungen. Eine häufige Konstante ist die Suchleiste von Google, die bei vielen Nutzern – und meist auch standardmäßig – ganz oben auf dem ersten Homescreen zu finden ist. Schon bald wird sich diese sehr stark in der Optik anpassen lassen, um in das Gesamtbild zu passen.


Das Aussehen der Google-Suchleiste unter Android hat sich immer wieder mal verändert: Mal war sie vollkommen eckig, später verfügte sie über abgerundete Ecken, dann war sie weiß, dann transparent und auch an der Darstellung des Google-Logos wurde immer wieder mal geschraubt. Für einen kurzen Zeitraum wurde die Leiste gar durch eine Lasche ersetzt, was aber schon nach kurzer Zeit wieder rückgängig gemacht wurde und wohl die Nutzungszahlen einbrechen ließ.

google search bar

Wie wir bereits vor einigen Tagen in einem Teardown erfahren haben, wird sich die Google-Leiste bald vollständig anpassen lassen – und 9to5Google ist es nun gelungen, dieses Feature zu aktivieren und so auf Herz und Nieren zu testen. Tatsächlich sind die Möglichkeiten zur Anpassung sehr vielfältig, ohne dass die eigentliche Identität der Leiste verloren geht. So lässt sie sich aber gut an den Geschmack des Nutzers und den Anpassungen der restlichen Oberfläche angleichen.

Folgende Dinge können eingestellt werden

  • Logo
    Das in der Suchleiste angezeigte Logo kann angepasst werden. Dabei hat man die Wahl zwischen dem bekannten bunten G oder dem vollen Schriftzug Google. Ein entfernen des Logos ist nicht möglich, und wird wohl auch in Zukunft nicht möglich sein.
  • Rahmen
    Die äußere Form des Widgets kann jetzt festgelegt werden. Der Nutzer hat die Wahl zwischen einem eckigen Feld, einem Feld mit abgerundeten Ecken oder komplett runden Ecken.
  • Farbe
    Die Hintergrundfarbe inklusive der Farben der Elemente kann nun festgelegt werden. Dabei hat man die Wahl zwischen einigen vorgefertigten Varianten oder kann selbst in den Farbtopf greifen und die Hintergrundfarbe anpassen. Die Farbe der Elemente passt sich dann automatisch an.
  • Transparenz
    Die Transparenz der Leiste kann ebenfalls angepasst werden. Der Nutzer hat die Wahl zwischen einer vollständig sichtbaren Leiste bis hin zum Wert „See-through“. Eine komplette Transparenz (sprich unsichtbar) ist natürlich nicht möglich



Obiges Video zeigt das ganze noch einmal im Einsatz, inklusive der Oberfläche für die Einstellungen mit den vier Kategorien für die möglichen Anpassungen. Wie man sieht, gibt es eine Live-Vorschau, so dass man jede Änderung direkt sehen kann und nicht erst aufwendig zurück zum Homescreen wechseln muss. Auch das aktuelle Hintergrundbild wird in der Vorschau angezeigt, so dass man direkt das Endergebnis sehen kann, wie es dann nach all den Anpassungen aussieht.

Aufgerufen wird dieser Bereich über einen neuen Button in der Suchleiste, der sich ganz rechts befindet und das übliche Menü-Icon verwendet. Das wirkt dort zwar wieder etwas deplatziert, aber vielleicht entscheiden die Designer ja irgendwann dazu, diesen Button wieder zu entfernen und den Nutzer direkt zu den Einstellungen zu lotsen. Denn ganz so häufig wird man diese Darstellungs-Optionen sicherlich nicht ändern.

Wann diese Anpassungen freigeschaltet werden ist noch nicht bekannt, aber die Funktionalität ist bereits auf jedem Smartphone vorhanden, so dass es serverseitig jederzeit aktiviert werden kann.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.