Action Launcher 28 bringt viele Features von Android Oreo auf ältere Smartphones

android 

Der populäre Android-Launcher Action Launcher ist vor wenigen Tagen in der finalen Version 28 erschienen, und bringt in dieser eine Reihe von neuen Funktionen mit. Interessant ist aber vor allem, dass man sich mit diesem Launcher nun die wichtigsten Features aus Android Oreo und den Pixel-Smarphones einfach nachbauen kann: Die Adaptive Icons, die neuen Launcher Shortcuts sowie auch die Notification Dots.


Vor nicht all zu langer Zeit haben die Custom Launcher vor allem die Aufgabe übernommen, die oft überladenen und gleichzeitig auch Feature-schwachen Launcher der Smartphone-Hersteller zu ersetzen. Mittlerweile hat sich aber ein kleiner Wettlauf unter den Launchern entwickelt, wer zuerst die neuen Features der aktuellen Android-Version nachbastelt – und aktuell hat der Action Launcher dabei die Nase vorne.

action launcher adaptive icons

So wie schon in der Beta-Version gezeigt, unterstützt der Action Launcher jetzt auch die Adaptive Icons von Android Oreo, mit denen wieder etwas mehr Ordnung auf den Homescreen gebracht werden soll. Icons können so in eine feste Form gebracht werden und entweder quadratisch, Ellipsenförmig, mit abgerundeten Ecken, Kreisrund oder auch in Tropfen-Form dargestellt werden. Normalerweise werden diese Icons erst unter Oreo unterstützt, doch der Launcher unterstützt diese nun sogar unter Android 5.1 Lollipop.

Wer bereits Android Oreo im Einsatz hat, kann die Adaptive Icons wie gewohnt nutzen und im Launcher einstellen. Wer auf Lollipop, Marshmallow oder Nougat setzt, der muss sich eine zusätzliche Companion-App im Play Store kaufen, die mit 4,79 Euro zu Buche schlägt – zum Start gibt es aber eine Aktion und die App kostet „nur“ 3,35 Euro. Wer aber unbedingt die Adaptive Icons haben möchte, für den sollte dieser Betrag noch zu verkraften sein, denn sonst würde man sie auf normalem Wege wohl niemals auf das Smartphone bekommen.

Außerdem gab es ein weiteres Design-Update mit dem die App Shortcuts eine neue Optik bekommen, die sich mehr am Pixel Launcher als am damaligen Nougat-Layout orientiert und somit auch etwas moderner aussieht.



Als letztes werden nun auch die bunten Notification Dots am Rand der App-Icons in den Launcher gebracht und finden somit erstmals ihren Weg außerhalb des Pixel Launchers. Auch diese Funktion steht bis zu Lollipop hinunter zur Verfügung und benötigt ebenfalls kein Oreo-Betriebssystem. Mit diesen drei Neuerungen, und natürlich auch allen anderen Features der vergangenen Version, hat man alle wichtigen Funktionen des aktuellen Pixel Launchers und von Android Oreo nachgebaut.

Der Action Launcher steht damit in direkter Konkurrenz zum nachgebauten Pixel Launcher, der allerdings noch nicht über den vollen Oreo-Funktionsumfang verfügt. Auch der Nova Launcher hat vor einigen eine erste Unterstützung der Adaptive Icons bekommen und ermöglicht diese ebenfalls schon unter Nougat und Marshmallow – allerdings nicht unter Lollipop. Außerdem ermöglicht es der Nova Launcher, solche Icons automatisch zu generieren, selbst wenn die App-Entwickler selbst ein solches Icon gar nicht anbieten.

Action Launcher
Action Launcher
Entwickler: Action Launcher
Preis: Kostenlos+

  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.