Probleme bei Android Auto: „OK, Google“-Erkennung und Navigation funktionieren derzeit nicht

android 

Googles Betriebssystem Android ist mittlerweile auf sehr vielen Plattformen zu finden: Neben den bekannten Smartphones und Tablets können wir es per Android Wear mittlerweile auch am Handgelenk tragen, mit Android TV soll es den Fernseher smarter machen und per Android Auto fahren die bekannten Funktionen schon seit längerer Zeit auch im Auto mit. Ausgerechnet letztes sorgt aber derzeit für große Probleme bei den Nutzern.


Anfang Januar 2014 hat Google die Open Automotive Alliance gegründet und hat dafür den Grundstein für Android Auto gelegt. Dreieinhalb Jahre später ist das Betriebssystem längst aus der Nische raus und ist in zahlreichen Neuwagen von vielen Herstellern zu finden. Dennoch befindet sich Android Auto noch ganz am Anfang und ist ein ständiges Work-in-Progress. Und so kommt es nun, dass zwei sehr wichtige Funktionen des Betriebssystems derzeit nicht funktionieren.

android auto logo

In den vergangenen Tagen gibt es gleich zwei große Probleme mit Android Auto, die zwei Grundfunktionen betreffen, die jeder aktive Nutzer vermutlich bei jeder Fahrt verwendet.

Google Maps Navigation stürzt ab
Zahlreiche Autofahrer werden nicht an ihr Ziel kommen: Seit einem Update der Google Maps funktioniert die Navigation in Verbindung mit Android Auto nicht mehr und die App stürzt mit der Meldung ab, dass kein Gerät gefunden worden ist. Alle Lösungsversuche haben nicht zum Ziel geführt, aber glücklicherweise rollt Google schon jetzt ein Bugfix-Update aus, das ihr euch direkt bei APK Mirror herunterladen könnt. Und dann kann die große Reise in den Urlaub losgehen 😉

OK, Google-Erkennung funktioniert nicht
Die einzige legale Möglichkeit zur Interaktion mit Android Auto während der Fahrt funktioniert zur Zeit nicht: Der Aufruf über „OK, Google“ wird komplett ignoriert und das System tut einfach gar nichts. Als Lösung nennt ein Google-Mitarbeiter derzeit, dass man die Erkennung dieses Keywords global deaktivieren soll. Das Problem soll bei der Google-App liegen, die bald ein Update bekommt.

android auto ok google



Gerade im Auto braucht man natürlich ein zuverlässiges System und kann sich nicht während der Fahrt mit Fehlermeldungen herumärgern oder über Workarounds nachdenken. Da auch die Interaktion mit den System während der Fahrt gesetzlich verboten ist, muss die Sprachsteuerung einwandfrei funktionieren – und wenn sie das dann plötzlich nicht mehr tut, dann ist das nicht nur ein großes Ärgernis, sondern kann auch potenziell gefährlich werden.

Zwar hat Google für beide Probleme schnelle Lösungen versprochen bzw. liefert sie im Fall der Google Maps auch schon aus, aber vielleicht sollte man gerade in diesem Bereich doch etwas besser testen. Wenn man sich die Kommentare in den Communities durchliest, dann scheint sich dort langsam aber sicher ein ziemlicher Frust aufzubauen – denn immerhin haben die Nutzer sehr viel Geld für solche System auf den Tisch gelegt.

Und an dieser Stelle können wir dann sehr froh sein, dass Android Auto (bis jetzt) nur die diversen Entertainment- und Navigationslösungen des Autos steuert und nicht in die Elektronik der Fahrzeuge eingreifen kann. Das kann sich zwar im Laufe der Jahre irgendwann auch mal ändern, aber bis dahin hat Google hoffentlich auch im Auto-Team die entsprechenden Routinen für ausführliche Tests vor dem Rollout implementiert.

[AndroidPolice #1, AndroidPolice #2]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Probleme bei Android Auto: „OK, Google“-Erkennung und Navigation funktionieren derzeit nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.