Kampf gegen den Spam: Google+ Communities bekommen neue „Entfernen, melden und sperren“-Funktion

+ 

Googles Netzwerk Google+ ist eine feine Sache und gehört für die vielen treuen Nutzer zu den besten sozialen Netzwerken überhaupt – noch vor dem blauen Riesen. Doch seit einiger Zeit nimmt ein Problem überhand, das die Plattform vor eine große Herausforderung stellt: Der übermäßige Spam in den Kommentaren und den Communities. Jetzt nimmt sich Google diesem Problem endlich an, und gibt den Moderatoren ein etwas stärkeres Werkzeug als bisher in die Hand.


Spam ist auf allen Plattformen ein großes Problem, aber Google+ wird schon seit einiger Zeit regelrecht überrollt von den ungewünschten Beiträgen und Kommentaren, die das Leben der Nutzer und auch der Moderatoren sehr schwer machen. Einige Communities bestehen praktisch nur noch aus Spam und wurden aus diesem Grund aufgegeben, was langfristig natürlich auch negative Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk hat.

google plus spam 1

Jetzt rollt das Google+ Team eine neue Option für die Communities aus, mit denen sich unerwünschte Beiträge schneller entfernen lassen. Die neue Option nennt sich „Entfernen, melden und sperren“ und tut genau das, was man von ihrer Bezeichnung erwarten darf: Nach dem Klick auf diese Option wird einmal der Beitrag sofort gelöscht und ist anschließend für niemanden mehr sichtbar. Als zweites wird der Beitrag automatisch zu Googles Algorithmen geschickt, die ein weiteres Posten dann hoffentlich verhindern. Und als drittes wird das Profil für die Community gesperrt und kann dort keine weiteren Beiträge veröffentlichen.

google plus spam 2

Bisher standen die Optionen nur einzeln zur Verfügung und es erforderte mehrere Klicks um einen Beitrag sowohl zu entfernen als auch das Profil zu sperren. Zwar muss man als Moderator oder Administrator noch immer sehr viel Aufwand reinstecken, aber die Arbeitsschritte werden erleichtert. Doch das kann noch lange nicht ausreichen, denn wenn die Tausenden oder Millionen von reinen Spam-Profilen erst einmal auf eine Community losgelassen werden, dann hilft ein einzelnes Sperren auch nicht mehr weiter und sorgt nur für Frust unter den Verantwortlichen.



Es ist faszinierend dass Google trotz so guter Spamfilter, wie etwa bei GMail, es nicht schafft solche Beiträge automatisch aus den Communities zu verbannen oder sie zumindest den Moderatoren vorzulegen. Zwar gibt es eine solche Funktion, aber sie lässt aus meinen Erfahrungen mehr durch als sie sperrt. Ein verbesserter Spamfilter wäre ein Segen, und es bleibt zu hoffen dass dieser durch das „Melden“ in der neuen Funktion nun auch tatsächlich optimiert wird.

Aber nicht nur in den Communities sieht es düster aus, denn auch in den Kommentaren nimmt der Spam langsam Überhand. Auch wir müssen auf unserer Google+ Seite ständig Spam-Kommentare löschen und Nutzer sperren, und haben dadurch einen unnötig großen Aufwand. Glücklicherweise haben wir eine sehr gute Community unter unseren Kommentatoren, die solche Kommentare melden, so dass wir sie direkt sehen und moderieren (sprich löschen) können, ohne dass sie lange in der Kommentarspalte zu finden sind.

Aber es bleibt zu hoffen dass das Google+ Team sich diesem Problem, das gerade in den vergangenen Monaten auch immer wieder thematisiert wurde, endlich annimmt. Immerhin hat man auch bei YouTube große Fortschritte gemacht, dessen Kommentarspalten früher auch als Hölle oder Abgrund des Internets bekannt gewesen sind. Ein hohes Niveau kann man sich dort zwar auch heute noch nicht erwarten, aber es ist deutlich besser geworden als zuvor.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.