Nach 5 Jahren auf dem Thron: Gangnam Style ist nicht mehr das meistgeklickte Video auf YouTube

youtube 

Es gibt viel erfolgreiche Kanäle und Videos auf Googles Videoplattform YouTube, aber nur wenige schaffen den Sprung über die magische Milliardenmarke. Das bekannteste Beispiel ist bis heute Gangnam Style von Psy, das viele Rekorde auf der Plattform gebrochen hat und bis vor wenigen Tagen auch das Video mit den meisten Views überhaupt gewesen ist. Nach knapp fünf Jahren wurde das Video nun vom Thron gestoßen – ebenfalls von einem Musikvideo.


Wenig überraschend erfreuen sich Musikvideos bei YouTube großer Beliebtheit und belegen die ersten Plätze in den Top-Chats der Videoplattform. Es muss aber nicht immer ein Video von Justin Bieber oder Katy Perry sein, sondern auch die „normalen“ Künstler und Sommerhits haben gute Chancen die Milliarden-Marke zu durchbrechen. Doch dass ein Video nun die ewige Bestmarke von Psy sprengt, damit hätte nach so einer langen Zeit wohl kaum noch jemand gerechnet.

Bei obigem Video „Wiz Khalifa – See You Again ft. Charlie Puth“ handelt es sich um den Soundtrack zum siebten Teil der Fast & Furios-Reihe und hat allein schon deswegen eine große Fanbasis – und wie groß, zeigt sich jetzt am Counter. Das Video steht aktuell bei 2.895.794.194 Views und liegt damit gut 1 Million Klicks vor dem legendären Gangnam Style von Psy. Aber nicht nur bei dieser Kennzahl konnte man den Rekordhalter überholen, sondern auch bei den Daumen: Während Psy nur auf etwa 12 Millionen Daumen nach oben kommt liegt das Video schon jetzt bei gut 15 Millionen Daumen nach oben. Dafür darf Psy seine Führung bei den Daumen nach Unten behalten 😉

Und damit geht nun eine fünfjährige Ära bei YouTube zu Ende, denn tatsächlich war dieses Video nicht nur ein Ohrwurm für viele Menschen, sondern war auch auf Googles Videoplattform ein riesiger Hit: Das Video hat als erstes die 1 Milliarde-Marke durchbrochen und nur eineinhalb Jahre später hatte es auch als erstes Video die 2 Milliarde-Marke durchbrochen. Kurz darauf sorgte dann eine zu hohe Zahl an Views dafür, dass der YouTube-Counter gesprengt wurde und sogar eine negative Zahl an Views angezeigt wurden. Das lag einfach daran, dass die Gründer von YouTube damals nie daran gedacht hätten, das jemals ein Video so viele Klicks erreicht.



So wie es aussieht, wird obiger Song aber nicht mehr lange auf dem ersten Platz bleiben, denn der derzeitige Sommerhit Despacito hat ebenfalls schon weit über 2 Milliarden Views und wird vermutlich auch deutlich häufiger gesucht und angeklickt als der andere Titel. Es dürfte aber wohl sicher sein, dass sich die beiden Videos den Titel um das erste Video mit 3 Milliarden Views ausmachen werden – und beim derzeitigen Tempo kann das schon in wenigen Wochen oder vielleicht sogar nur Tagen der Fall sein. Es sei denn, Psy mobilisiert seine Fans noch einmal und holt sich auch diesen Triple-Rekord.

In der Vergangenheit wurden schon andere beeindruckende Rekorde auf YouTube gebrochen: Der populäre YouTuber PewDiePie hatte vor knapp zwei als erstes die Marke von 10 Milliarden Video-Views durchbrochen und nur ein Jahr später gelang es ihm unter großem Medienrummel, als erster Kanal 50 Millionen Abonnenten zu gewinnen. Derzeit sieht es auch nicht so aus, als wenn er so schnell eingeholt werden könnte.

Auf eine Rekordjagd der etwas anderen Art war vor einigen Wochen der deutsche Kanal BibisBeautyPalace mit seinen mehr als 1 Million Daumen nach unten, die die Anzahl der Daumen nach oben weit überstiegen haben. Doch mittlerweile ist es glücklicherweise ruhig um dieses Video – aber natürlich nicht um den Kanal – geworden.

[futurezone]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.