Always on Screen: Android-App ermöglicht Always On-Display auch auf älteren Smartphones

android 

Auch in Zeiten in denen die Menschen ihr Smartphone gar nicht mehr aus der Hand geben, soll es ja noch Zeiten geben in denen das Display des Geräts ausgeschaltet ist und sich einmal erholen kann. Doch mit dem Trend hin zu den Always On-Displays zeigen Smartphones mittlerweile sogar dann Informationen an, wenn der Bildschirm eigentlich ausgeschaltet ist – allerdings gilt das nur für die modernen Flaggschiffe. Mit einer App könnt ihr diese Funktion aber auch auf ältere Geräte holen.


Die Flaggschiffe der großen Smartphone-Hersteller wie das Samsung Galaxy S8 oder auch das LG G6 verfügen standardmäßig über das sogenannte Always On-Display, das sich praktisch gar nicht mehr ausschaltet und ständig Informationen auf dem Display anzeigt. Doch obwohl sich dieses Feature derzeit nur bei den teuren Geräten findet, funktioniert das ganze auch problemlos mit älteren Smartphones – einzige Voraussetzung ist nur ein AMOLED-Display und folgende Android-App.

Always On Screen

Mit der kostenlosen App Always On Screen kann das ständig eingeschaltete Display auf jedem Smartphone mit AMOLED-Display eingerichtet werden. Die App schafft praktisch einen zweiten Sperrbildschirm, der das Display ständig wachhält und dort Informationen anzeigt. In den Einstellungen der App lässt sich sehr genau festlege, welche Informationen dort angezeigt werden sollen. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Designs für Uhren, Kalender und anderen Elementen wie etwa auch der Akku-Stand.

Auf dem Always On-Display wird aber nicht nur die Uhrzeit oder wahlweise ein Kalender angezeigt, sondern auch Benachrichtigungen, so dass man mit einem Blick sofort sieht, worum es sich handelt. Die Position der Elemente kann frei gewählt werden und es lassen sich verschiedene Schriftarten und Größen festlegen. Damit sich die angezeigten Informationen durch die ständige Anzeige nicht einbrennen, wandern die Elemente ständig leicht über das Display und ändern so die aktivierten Pixel.

Aber das Display ist nicht nur statisch: Durch Gesten lassen sich auch weitere Funktionen aufrufen oder etwa auch durch den Kalender scrollen, so dass man bspw. ständig einen Kalender bei der Hand hat. Auf Wunsch kann das Display mit einem Doppel-Touch wieder aktiviert werden, so dass man auch diese Funktion von anderen Smartphones auf sein altes Gerät bringen kann.



Ich hatte die App über das Wochenende installiert und habe sie auf einem leicht betagten Galaxy Note 3 ausprobiert. Auch dieses Smartphone verfügt über ein AMOLED-Display und ich konnte keinen signifikant höheren Akkuverbrauch feststellen. Grundsätzlich gilt: Je weniger Informationen angezeigt werden, desto weniger Akku wird auch verbrauch – aber das liegt im so minimalen Bereich, dass es vermutlich kaum messbar ist. Anders als einige Apps aus diesem Bereich, wird auf dem Sperrbildschirm keine Werbung angezeigt, sondern lediglich in der Oberfläche für die Einstellungen.

Grundsätzlich funktioniert die App mit jedem Android-Smartphone, aber empfohlen ist der Einsatz nur auf Geräten mit AMOLED-Display. Während andere Display-Typen nur den ganzen Bildschirm aktivieren können und die Anzeige des schwarzen Hintergrunds Energie verbraucht, können diese Bereiche beim AMOLED-Display einfach ausgeschaltet bleiben und nur die weißen Pixel aktivieren. Das spart so viel Energie ein, dass selbst die dauerhafte Nutzung der App kaum ins Gewicht fällt und den Akku nur minimal belastet.

Auch Google wird auf den Zug der Always On-Display aufspringen und stattet die Pixel 2 mit dieser Funktion aus. Damit auch alle anderen Nutzer davon profitieren gibt es auch Vorbereitungen im Android-Quellcode für eine native Unterstützung einer solchen Anzeige – und diese könnte schon mit der für den nächsten Monat erwarteten O-Version ausgeliefert werden. Auch die aktuellen Pixel-Smartphones dürften von Google nachträglich mit einer solchen Funktion ausgestattet werden.

» Always On Display im Play Store


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Always on Screen: Android-App ermöglicht Always On-Display auch auf älteren Smartphones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.