Gute Nachrichten für Nexus 5X & Nexus 6P: Dieser Patch kann gegen das Bootloop-Problem helfen

nexus 

Die Pixel-Smartphones sind der ganze Stolz von Google und werden schon in wenigen Monaten heiß ersehnte Nachfolger bekommen. Doch mit der Vorgänger-Serie Nexus würde Google am liebsten ganz schnell abschließen, denn immer wieder tauchen Probleme nach Updates mit den älteren Smartphones auf. Schon seit über 8 Monaten (!) gibt es Bootloop-Probleme mit den 2015er Nexus-Smartphones, die erst jetzt eine Lösung bekommen. Allerdings nicht von Google.


Schaut man sich unserer Artikel zu den Nexus-Smartphones der letzten beiden Generationen an, sieht man dass es eigentlich nur noch Probleme mit den einstmals so begehrten Geräten gibt: Nexus 6, Nexus 5X, Nexus 6P. Insbesondere die Nutzer des Nexus 6 sind extrem leidgeplagt und mussten in der Vergangenheit eigentlich vor Updates zittern statt sich darauf zu freuen, aber wenigstens konnte man die Smartphones noch nutzen. Ganz im Gegensatz zum folgenden Problem.

nexus 6p

Schon Ende 2016 gab es erste Berichte über große Probleme mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P, die plötzlich in einer Bootschleife festhingen und so nicht mehr nutzbar waren. Das ganze passierte natürlich kurz nach dem Ablauf der Garantie, so dass sowohl Google als Vertreiber und Huawei und LG als Produzenten sich nicht sonderlich für das Problem interessierten. Das Fass zum überlaufen brachte dann noch die Tatsache, dass Google das Problem zwar erkannt hat, es intern aber mit einer niedrigen Priorität eingestuft hat – und das, obwohl die Geräte durch das Problem nur noch als Briefbeschwerer taugten.

Da es von den drei beteiligten Herstellern keine Lösung für das Problem gibt, hat sich nun ein Bastler diesem Ärgernis angenommen und hat bei XDA einen Download inklusive Anleitung veröffentlicht, mit dem die Smartphones wieder ins Leben zurückgeholt werden können. Das setzt zwar einen tiefen Eingriff in das System voraus und benötigt auch einen entsperrten Bootloader, aber da das Smartphone ja ohnehin im schlimmsten Fall seit Monaten nicht genutzt werden kann und in einer Schublade verstaubt, kann ja nicht viel schief gehen.

Dennoch kann es natürlich nicht schaden, die Anleitung vorher genau durchzulesen und zu überprüfen ob man alles bei der Hand hat und sich wirklich einen solchen Eingriff zutraut. Wenn es schief geht kann das Smartphone am Ende endgültig tot sein, und ohne haben einige Nutzer ja noch immer die Hoffnung dass es eines Tages einen Fix von Google gibt.



Das Problem wurde in der Vergangenheit im Prozessor lokalisiert, bei dem einige Kerne plötzlich nicht mehr funktionieren und das Gerät so ständig in den Neustart schicken. Gelöst wird dies nun dadurch, dass diese Kerne einfach deaktiviert bleiben und gar nicht erst aktiv werden. Dann startet das Smartphone zwar wieder, allerdings muss man natürlich damit rechnen dass es dann nicht mehr ganz so leistungsfähig ist wie bisher, denn immerhin fehlen ja nun einige Kerne bei der Berechnung – aber das ist vermutlich immer noch besser, als es gar nicht mehr nutzen zu können.

Warum sich sowohl Google als auch Huawei und LG nicht mehr zu dem Problem äußern oder an einer Lösung arbeiten, lässt sich angesichts der Popularität der Smartphones kaum beantworten, denn immerhin sollen mehrere Tausend Nutzer betroffen sein. Mittlerweile laufen sogar Sammelklagen gegen die Hersteller und das Problem tritt bis heute bei immer neuen Nutzern auf, so dass auch der Strom der Betroffenen nicht abreißt.

Getestet wurde der Fix nur mit dem Nexus 6P, aber auch die Lösung für das Nexus 5X, das deutlich seltener von dem Problem betroffen ist, kann heruntergeladen und ausprobiert werden. Aber natürlich alles auf eigene Gefahr.

» Patch für das Nexus 6P
» Patch für das Nexus 5X
» Das Problem beim Issue Tracker

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Gute Nachrichten für Nexus 5X & Nexus 6P: Dieser Patch kann gegen das Bootloop-Problem helfen

  • Hatte das Bootloop Problem am Nexus 5X auch. Nachdem ich jedoch eine Woche bevor das Problem auftrat, meinen Akku gewechselt und damit scheinbar die Garantie verloren habe, musste ich es einsenden. 100€, was eine Frechheit.
    Mein Nexus 5 hat das selbe Problem immernoch.

    • @Nico Das Nexus 5 ist von dem Problem gar nicht betroffen. Meinst du das 5X?

      Falls du tatsächlich vom Nexus 5 sprichst, liegt es wahrscheinlich eher an einem defekten Power Button. Dafür gibts relativ simple Lösungen. Google das einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.