Neue Informationen zum Pixel XL 2: Always On-Display & quetschbarer Rahmen

pixel 

Nach langen Gerüchten rund um die 2017er Pixel-Smartphones ist vor zwei Tagen ein erstes Renderbild des Pixel XL 2 aufgetaucht, auf dem sich schon sehr gut erkennen ließ, wie das zukünftige Gerät aussehen wird. Und wenn die Leak-Welle erst einmal beginnt, dann hört sie bekanntlich so schnell auch nicht wieder auf: Jetzt sind neue Informationen zu dem Gerät aufgetaucht, die erste neue Features verraten.


Laut Googles Zeitplan sind es noch ungefähr drei Monate bis zur Vorstellung der Pixel 2-Smartphones – oder wie auch immer sie wohl heißen mögen – aber so wie im vergangenen Jahr, bekommen wir auch heuer wieder sehr früh Informationen rund um Googles neue Flaggschiffe. Erste Details sind dieses mal sogar schon im Februar aufgetaucht, aber so langsam werden die Quellen konkreter und aus ursprünglichen Gerüchten werden nun handfeste Informationen.

pixel xl 2

Die neuesten Informationen beziehen sich wieder auf die XL-Version des neuen Smartphones und komplettieren somit die bereits bekannten Informationen rund um die technischen Daten und das obige Renderbild: Das Pixel XL 2 soll über ein Always-On Display verfügen und damit endlich auch die Möglichkeiten eines modernen AMOLED-Displays vollständig ausnutzen. Auf dem Display sollen dann auch im Standby-Modus Informationen wie etwa die Uhrzeit oder der Akkustand dauerhaft angezeigt werden.

Erst vor wenigen Tagen ist ein entsprechender Hinweis in Android O aufgetaucht, laut dem auch die aktuelle Pixel-Generation nach dem Update auf das neue Betriebssystem dieses Feature bekommen wird. In den Display-Einstellungen des Pixel XL 2 soll es dem Nutzer möglich sein, zwischen verschiedenen Farbschemen der Darstellung zu wählen, wobei derzeit nur die Bezeichnungen „sRGB“ und „Vivid Colors“ bekannt ist.

Offenbar hat ein Nutzer schon Zugriff auf das Smartphone oder zumindest auf die vorinstallierte Software bekommen, denn sonst wäre folgende Information wohl kaum zu bekommen: Direkt nach der ersten Einrichtung des Smartphones soll der Nutzer auf die Webseite g.co/pixelphonetour weitergeleitet werden. Derzeit führt diese noch direkt auf die Startseite von google.com.



Squeezable Display
Die wohl größte Neuerung soll aber das „squeezable Display“ sein, das auch schon beim Leak vor zwei Tagen von AndroidPolice erwähnt worden ist. Dabei soll es sich um eine Art Sensor oder andere Technologie im Rahmen des Geräts handeln, der erkennt wie fest der Nutzer auf die Ränder des Displays drückt. Man kann also wirklich vom quetschen reden. Ein sehr ähnliches Feature gibt es derzeit schon beim HTC U11.

Was genau beim quetschen passieren soll ist derzeit noch unklar, aber am wahrscheinlichsten sind Dinge wie etwa das Aufrufen des Google Assistant, das ruhigstellen eines eingehenden Anrufs oder andere Dinge, die man sehr schnell erledigt haben möchte, ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen. Vermutlich kann der Nutzer selbst festlegen welche Aktion durchgeführt werden soll. Auf jeden Fall kann in den Einstellungen festgelegt werden, wie fest der Rahmen gequetscht werden muss, um es als „Squeeze“ zu erkennen.

Die Runde der Leaks rund um die neuen Pixel-Smartphones ist damit nun endgültig eröffnet und vermutlich werden wir jetzt kleckerweise bis Oktober jede Woche eine neue Info rund um die Geräte bekommen – genau wie im vergangenen Jahr. Als nächstes stehen dann wohl Informationen rund um das kleinere der beiden Geräte an, gefolgt von den ersten unscharfen Fotos, dann von der Packung, und irgendwann wollen wir ja auch wissen wer die Geräte denn nun tatsächlich produziert und unter welchem Namen sie auf den Markt kommen. Wir dürfen gespannt sein 😉

[9to5Google]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.