Oster-Countdown: Das sind die besten Eastereggs in Google Maps & Google Photos

maps 

Die Osterwoche hat begonnen und die Suche nach den besten Eastereggs in den Google-Produkten geht weiter. Nachdem wir gestern schon die besten Eastereggs in YouTube vorgestellt haben, folgen heute die nächsten beiden Produkte. Heute zeigen wir die besten von den Entwicklern versteckten Eastereggs aus Google Photos und auch den Google Maps.


Schon seit vielen Jahren informieren wir euch immer wieder über die neuesten Eastereggs in den Google-Produkten, aber ein Großteil davon funktioniert nur für einen begrenzten Zeitraum und wird nach einiger Zeit oder einem großen Produkt-Update wieder abgeschaltet. In der Oster-Serie zeigen wir aber natürlich nur die Eastereggs, die auch heute noch funktionieren.

I love Google Photos

Die Google Photos sind zwar eine sehr populäre und häufig genutzte App, aber dennoch ist bisher nur ein Easteregg in der Android-App entdeckt worden. Dieses funktioniert aber nur in der Android-App und auch nur wenn der Text korrekt mit Groß- und Kleinschreibung eingegeben wird. Gebt dazu einfach in das Suchfeld „I love Google Photos“ ein und startet den Suchvorgang. Anschließend wird für einige Sekunden das Android-Männchen mit einem Photos-Symbol über das Display fliegen, so wie in obigem Video zu sehen.

Google Maps Routenplanung mit Nessie & Drache

Google Maps Loch Ness

Im Laufe der Jahre haben die Google Maps den Umfang der Transportmittel immer mehr erweitert und stellen neben der gewohnten Navigation zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Auto auch öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung. Zu diesen gehören in Großbritannien offenbar auch einige eher ungewohnte Transportmittel. Wer nach bestimmten Routen auf der britischen Insel sucht bekommt daher die Fortbewegung mit dem Monster von Loch Ness oder gar per Drache angeboten.

Achtet bei der nächsten Routenplanung also genau darauf, mit welchem Verkehrsmittel die Google Maps euch zum Ziel bringen wollen, denn vielleicht könnte das vorgeschlagene Vehikel zu einem Problem werden 😉

» Maps Routenplanung: Monster von Loch Ness
» Maps Routenplanung: Drache in Wales



Google Maps wird sauer: Keine Eiscreme mehr

Wer viel mit Kindern oder ungeduldigen Personen auf langen Strecken unterwegs ist, wird die Frage „Sind wir schon da?“ schon zur Genüge gehört und sie hassen gelernt haben. Auch die Google Maps können auf diese Frage per Sprachsteuerung während einer aktiven Navigation antworten – allerdings wird der dahinter liegende Assistent mit jedem mal etwas gereizter und droht am Ende sogar mit Eiscreme-Entzug beim nächsten Stopp. Schaut euch das obige Video einfach einmal an 😉 Funktioniert (auf meinem Smartphone) leider nur in Englisch.

Die Tardis aus Dr. Who in Streetview

Dr. Who TARDIS Outside

Vor einigen Jahren hat Google anlässlich der Streetview-Fahrten in London eine TARDIS-Telefonzelle aufgestellt und diese wie zufällig fotografiert. Diese Aufnahmen sind bis heute in den Maps zu finden und es ist möglich, die berühmte Telefonzelle von mehreren Seiten zu betrachten. Aber damit ist natürlich noch längst nicht Schluss: Klickt man auf den Eingang der blauen Zelle, gelangt man tatsächlich in das Innere und kann sich dort ebenfalls umgucken.

Dr. Who TARDIS Inside

Bekanntlich ist die Reise- und Zeitmaschine von Innen deutlich größer als von Außen, so dass man im Innenraum tatsächlich einiges an Strecke zurücklegen und sich ausgiebig umsehen kann.

» Google Maps Streetview: TARDIS von Außen
» Google Maps Streetview: TARDIS von Innen



Sonnenfinsternis & Planeten in den Google Maps

Google Maps Sonnenfinsternis

Seit der Umstellung auf die neuen Google Maps vor mittlerweile vier Jahren wurde auch die 3D-Ansicht die Erde in die Browserkarten integriert und man kann in der Satellitenansicht tatsächlich soweit herauszoomen, bis man den gesamten Erdball sehen kann. Geht man dann noch einen Schritt weiter, kann man sogar zwischen den einzelnen Planeten wechseln und sich auch den Mond oder den Mars anzeigen lassen, der dann ebenfalls wieder frei bewegt werden kann.

Ein besonderes Easteregg gibt es an den Tagen, an denen eine Sonnenfinsternis stattfindet: Dann wird zusätzlich zu dem Schatten auf der Erde auch noch die Sonne selbst inklusive der Finsternis angezeigt, die dann praktisch Live aus dem Weltraum heraus beobachtet werden kann.

Pegman als Meerjungfrau

maps pegman mermaid

Das kleine Männchen zum Aufruf der Streetview-Ansicht in den Google Maps trägt den Namen Pegman und kann sich an bestimmten Orten oder zu bestimmten Gelegenheiten schon einmal verkleiden. In den vergangenen Jahren war er bereits als Hexe zu Halloween, als Schneemann zu Weihnachten oder auch in Herzform zum Valentinstag zu sehen. Lässt man die Figur über eine Insel wie etwa Hawaii schweben, verändert sich die Figur entweder in eine Meerjungfrau oder trägt Surfbrett und Badeshorts.


Vielleicht gibt es auch noch einige weitere Eastereggs und versteckte Späße in den Maps, die nur darauf warten gefunden zu werden. Wenn ihr noch eines kennt das hier nicht erwähnt wurde, schreibt es einfach in die Kommentare und die Liste wird ergänzt 🙂

» Teil 1: Die besten Eastereggs in YouTube
» Teil 3: Die besten Eastereggs in der Google Websuche
» Teil 4: Die besten Eastereggs beim Google Assistant
» Teil 5: Die besten Eastereggs in Allo & Hangouts
» Teil 6: Die besten Eastereggs in Android & im Play Store
» Teil 7: Die besten Eastereggs in Chrome & Chrome OS
» Teil 8: Die besten Eastereggs und Spiele in den Google Doodles
» GWB: Alle Artikel über Eastereggs in den Google-Produkten



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.