Backup und Sync: Google rollt versehentlich interne Version der Drive-App für Windows aus

drive 

Seit vielen Jahren gibt es die schlanke Version des Google Drives für den Windows Desktop, das im Hintergrund seine Dienste verrichtet und normalerweise nur wenige Beachtung findet. Doch jetzt hat Google versehentlich eine völlig neue Version der App ausgerollt, bei der es sich um eine interne Version handelt, die noch längst nicht für den Endnutzer freigegeben werden sollte. Dies führt nun bei vielen Nutzern zu großen Problemen.


Mit der Google Drive App kann man den Drive-Ordner auf dem Windows-Computer ständig und im Hintergrund mit dem Cloud-Speicher synchronisieren. Die App bietet nur wenige Einstellungsmöglichkeiten und verrichtet ihre Arbeit im Hintergrund, so dass sie normalerweise nicht weiter auffällt und auch sonst nicht wirklich im Fokus steht. Doch das ändert sich nun – allerdings unfreiwillig.

drive backup and sync

Viele Tausend (oder Millionen?) Nutzer haben in den letzten Stunden obige Meldung zu sehen bekommen, die erst einmal mehr Rätsel aufgibt als sie Erklärungen gibt. Die Meldung stammt vom Google Drive bzw. einer sehr frühen Version der Nachfolge-App und besagt, dass die Version noch nicht für den aktuellen Nutzer freigeschaltet ist und man sich doch einfach mit seinem internen Google-Account an eine bestimmte Adresse wenden soll. Das ist für Außenstehende natürlich nicht möglich, und so wird klar, dass hier irgendwas nicht stimmt.

drive confidential ui

Schaut man sich die App etwas genauer an, wird sehr eindeutig klar dass diese Version nicht unbedingt für den Endnutzer gedacht gewesen ist. Obiger Hinweis besagt, dass die App bzw. dessen Oberfläche auf keinen Fall geleakt werden darf – und das ging mal mächtig in die Hose. Nach den vielen Meldungen der Nutzer, hat sich Google mittlerweile zu Wort gemeldet:

We’re aware of a problem with Google Drive affecting a significant subset of users. The affected users are able to access Google Drive, but are seeing error messages and/or other unexpected behavior. We will provide an update by 3/16/17, 3:41 PM detailing when we expect to resolve the problem. Please note that this resolution time is an estimate and may change.
Some users of the Google Drive Sync client will be receiving the error message „Sorry, Backup and Sync needs to quit.“
 
We have identified the root cause of the issue and are implementing a potential fix now.



Leider können die Nutzer dieses Problem bzw. die neue Version nicht einfach ignorieren und zum Alltag übergehen, denn das ist aktuell gar nicht mehr möglich. Die neue App „Backup & Sync“ wurde automatisch im Hintergrund installiert und die alte Version des Google Drive deinstalliert – Worst Case. Ob man diesen Schritt durch ein neues Update Rückgängig machen kann bleibt abzuwarten. Einfach wird es sicherlich nicht, da die alte App verschwunden ist und die neue nicht funktioniert.

Möglicherweise handelt es sich bei dieser App um eine frühe Version eines Nachfolgers der Drive-App, die vielleicht auch schon einige Features der Business-Version für Privatnutzer bringt. Wie diese Version aber in den offiziellen Update-Kanal kommen konnte, muss nun wohl Google-intern geklärt werden. Da hat man doch wohl hoffentlich nicht das Nexus 6-Team an das Drive-Update gelassen, denn die kennen sich bekanntlich mit chaotischen Updates aus…

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Backup und Sync: Google rollt versehentlich interne Version der Drive-App für Windows aus

Kommentare sind geschlossen.