Das Google Drive hat 800 Millionen Nutzer und bekommt viele neue Funktionen für Business-Nutzer

drive 

Das Google Drive wird nicht nur von vielen Privatanwendern genutzt, sondern ist auch ein zentraler Bestandteil der kostenpflichtigen G Suite für Unternehmen. Genau für diese zahlungskräftige Kundschaft wurden heute nun eine Reihe von neuen Funktionen angekündigt, mit denen die Arbeit mit den Dateien in der Cloud deutlich vereinfacht werden kann. Im Fokus steht dabei vor allem die Funktion Team Drives und Drive File Stream.


Dass viele Nutzer das Google Drive verwenden dürfte kein großes Geheimnis sein, aber wie viele es wirklich sind, hat man bisher nie durchblicken lassen. In der heutigen Ankündigung hat man nun verraten, dass das Drive weltweit 800 Millionen Nutzer hat. Wie genau ein Nutzer definiert ist geht allerdings nicht hervor – denn schließlich könnte beispielsweise auch das WhatsApp Backup als Nutzung zählen.

google drive file stream

Nicht nur bei Privatnutzern sondern auch in vielen Unternehmen kommt das Google Drive mittlerweile zum Einsatz, und nun wurden neue Tools und Angebote drumherum gestartet, mit denen die Arbeit noch weiter vereinfacht werden soll. Die erste Funktion nennt sich Team Drive und ermöglich das Erstellen von Nutzergruppen und daraus das Erstellen von Teams. Diese Teams können dann untereinander Zugriff auf bestimmte Dateien und Ordner bekommen und gemeinsam an Projekten arbeiten.

Die zweite neue Funktion ist eine neue App für Windows und Mac und nennt sich Drive File Stream. Ist das Tool installiert, kann man direkt aus dem Betriebssystem heraus auf die Dateien aus dem Google Drive zugreifen, ohne diese lokal auf dem PC gespeichert haben zu müssen. Die Dateien müssen dabei nicht einmal beim Öffnen, Bearbeiten oder Speichern lokal verfügbar sein, sondern werden direkt aus der Cloud gestreamt und stehen dann wie gewohnt zur Verfügung.



Zur Zeit gibt es beide Funktionen nur für Business-Kunden, aber vor allem die App zum Streamen der Dateien könnte in Zukunft auch für Privatnutzer zur Verfügung stehen. Diese wäre ein sehr gute Ergänzung für die Drive-App, die bisher nur das vollständige Synchronisieren untereinander erlaubt. Durch das Streamen könnte die lokale Kopie auf dem eigenen Rechner vollständig wegfallen und viel Speicherplatz gespart werden.

Außerdem hat Google im Rahmen des großes Drive-Updates noch weitere Methoden für Admins zur Sicherung von Dateien angekündigt und hat die Übernahme des StartUps AppBrige verkündet. AppBridge bietet einfache Lösungen zum umziehen von lokalen Dateien in das Google Drive an, inklusive dem Beibehalten von Zugriffsberechtigungen für bestimmte Nutzer. Als letztes kommt auch die Quick Access-Funktion zur Bereithaltung von oft genutzten Dateien auch in der Business-Version zum Einsatz.

» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Das Google Drive hat 800 Millionen Nutzer und bekommt viele neue Funktionen für Business-Nutzer

  • Ja, ganz toll. Ich hätt halt nur einfach gern farbige Labels für die Ordner und Dateien im Drive, die alle sehen können.

Kommentare sind geschlossen.