Tiefe Integration für Business-Nutzer: GMail unterstützt ab sofort auch Add-Ons

mail 

Mit GMail betreibt Google seit vielen Jahren einen sehr populären E-Mail-Service mit einer tiefen Integration von einigen anderen Diensten wie dem Drive oder auch dem Google Calendar. In Zukunft sollen nun aber auch noch andere Apps und Entwickler ihre Dienste den GMail-Nutzern zur Verfügung stellen können. Dazu wurden heute die ersten nativen Add-Ons für GMail angekündigt, die sich vorerst aber nur an Business-Nutzer richten.


Neben GMail betreibt Google mit Inbox noch einen weiteren experimentellen Posteingang, in dem immer wieder neue Features und Konzepte getestet werden, die man den vielen Millionen GMail-Nutzern nicht unbedingt zumuten möchte. Jetzt öffnet man auch anderen Anbietern Tür und Tor und ermöglicht ihnen ebenfalls die eigenen Angebote in das Mail-Angebot zu integrieren. Und das gleich auf allen Plattformen.

gmail add ons

Gemeinsam mit einigen anderen Ankündigungen für den Business-Bereich wurden heute auch Add-Ons für GMail angekündigt. Zum Start gibt es drei Erweiterungen für den E-Mail-Service von Intuit, Salesforce und Prosperworks. Diese drei integrieren sich nach der Installation direkt in die App und stehen dann sowohl im Browser als auch in der App für Android und iOS zur Verfügung. Das unterscheidet diese Lösung von den bisherigen Möglichkeiten zur Erweiterung mit Chrome-Extensions.

Die Add-Ons integrieren sich komplett in die Oberfläche und können einfach aus dem Posteingang heraus genutzt werden. Obige Animation zeigt, dass der Nutzer direkt nach Kontakten suchen und eine Rechnung senden kann, ohne die GMail-App zu verlassen. Das soll die Arbeit vereinfachen und den Wechsel zwischen mehreren Apps für kleinere Aufgaben überflüssig machen. Vorerst wird es diese Integration nur für Business-Nutzer geben.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: